• Gas: Preise geben nach
  • Deutschlands Weg in die Wasserstoffwirtschaft
  • E-Bus-Testphase in Würzburg angelaufen
  • Strom: Wenig Wind und Sonne treiben den Day Ahead
  • DIW gegen zusätzliche Erdgas-Infrastruktur
  • BEM für mehr Wettbewerb an der Ladesäule
  • Umweltminister fordern grünen Aufschwung
  • Viel Sympathie für Eigenstrom vom Dach
  • Corona-Krise als Weckruf für die Wirtschaft verstehen
  • Kommunen sollen Ladesäulenausbau steuern
ITALIEN:
Enel im Strommarkt weiterhin dominierend
Die Regulierungsbehörde in Mailand und die Antimonopolaufsicht in Rom haben die Ergebnisse einer Untersuchung über die Vormachtstellung des staatlichen Energieversorgers Enel bekannt gegeben.
 
Danach sei das Liberalisierungsziel durch den staatlich verordneten Verkauf der drei Übergangsgesellschaften (Eurogen, Elletrogen, Interpower) mit einer Gesamtkapazität von 15 000 MW nicht erreicht worden. Vielmehr habe Enel bei einem Erzeugungsanteil von mehr als 55 % nach wie vor unzulässige Vorteile bei der Angebots- und Preisgestaltung. Diese Übermacht ergebe sich vor allem aus der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 11.02.2005, 14:35 Uhr