• Strom und Gas fester, kräftiges Plus bei CO2
  • Nationaler Wasserstoffrat als "Lernkurven-Produktionsmaschine"
  • Gunhild Grieve rückt ins Management von RWE Supply & Trading
  • Solaranlagen für Supermarkt-Dächer
  • Knapp ein Viertel der Nutzer erreicht vertragliche Bandbreite
  • Konzepte für nachhaltige Büro-Immobilien
  • Koalition einigt sich auf weniger EEG-Umlage und mehr Erneuerbaren Ausbau
  • Digitalisierung muss die Menschen mitnehmen
  • Süwag-Gruppe bleibt stabil und dämpft die Erwartungen
  • Energiedienstleister und Start-up wollen gemeinsam Quartiere planen
POLITIK:
Versorger leisten Clement Formulierungshilfe
Ein Strategiepapier der vier großen Energiekonzerne Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, ursprünglich geschrieben für den geplatzten Kanzlergipfel im Herbst 2004, tauchte rechtzeitig in der Öffentlichkeit auf, um die finalen Diskussionen um die längst überfällige Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) anzuheizen.
 
Unter dem viel versprechenden Titel „Notwendige Rahmenbedingungen für eine Innovations- und Investitionsoffensive am Energiestandort Deutschland“ kündigten die vier Marktführer an, zusätzlich zu den geplanten Investitionen in Kraftwerke und Bergbau in Höhe von 9,7 Mrd. Euro bis 2010 weitere 9,3 Mrd. Euro in Netze zu investieren. Zwei Drittel dieser...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Dienstag, 15.02.2005, 08:54 Uhr