• Strom am langen Ende getrieben von CO2-Zertifikaten und Kohle
  • Engere Kooperation für neue Dimension der Erdwärme
  • Geschäftsführung von EWE Trading bald wieder zweiköpfig
  • Erneuerbare helfen EnBW über Vertriebsverluste hinweg
  • Badischer Ökoenergie-Projektierer will expandieren
  • Millionenspritze für Stadtwerke Stuttgart
  • Importe aus Russland sinken und steigen gleichzeitig
  • Verbände nennen Bundesregierung "tatenlos" beim Energiesparen
  • MVV Energie steigert Umsatz und Gewinn deutlich
  • Stadtwerke Garbsen setzen auf bisherigen Geschäftsführer
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - Überspannungsschutz auch für kleine Ladestationen
Quelle: E&M / Jonas Rosenberger
ELEKTROFAHRZEUGE:
Überspannungsschutz auch für kleine Ladestationen
Raycap bietet schon länger Lösungen für Ladestationen an. Auf der "The smarter E Europe" präsentiert der Blitz- und Überspannungsschutz-Hersteller ein neues Produkt für zuhause.
 
Auf der Münchner Messe "The smarter E Europe" (früher Intersolar) präsentiert Raycap, ein Hersteller von Blitz- und Überspannungsschutz für PV, Windkraft, Batteriespeicher und andere Anwendungen, erstmals einen auf kleine Ladestationen und Wallboxes ausgelegten Überspannungsschutz. Raycap setze sich damit auf den Trend, dass Ladestationen "vermehrt in Eigenheimen" errichtet werden, erläuterte Benjamin Görtz dieser Redaktion am Messestand. Er ist Sales Director bei Raycap.

Der neue Protec T2C-EV rundet das Überspannungsschutz-Portfolio von Raycap in die unteren Leistungsklassen ab. Er eignet sich Görtz zufolge sowohl für Typ-2- als auch für Typ-3-Stecker und sowohl für 11 oder 22 kW Ladeleistung. Der Vertriebschef hob die kompakte Bauweise und einfache Installation der neuen Komponente hervor. Sie schütze sowohl die Wallbox als auch das angeschlossene E-Auto. Hauptzielgruppen sind hier Hersteller und Installateure kleiner Ladestationen, daneben aber auch Heimwerker. Die 1987 in Griechenland gegründete Raycap mit Zentrale in Garching bei München versteht sich als Technologieführer im Blitz- und Überspannungsschutz. Hergestellt wird in Slowenien.
 
Kleine Komponente, kleine Ladestation für daheim: Benjamin Görtz von Raycap zeigt auf der Messe auf den neuen Überspannungsschutz
Quelle: E&M / Georg Eble
 

Georg Eble
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 44
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 13.05.2022, 15:40 Uhr

Mehr zum Thema