E&M exklusiv Newsletter:
E&M gratis testen:
Energie & Management > Kraftwerke - Trianel-Kraftwerk bringt jetzt deutlich mehr Leistung
Das Gaskraftwerk Hamm mit seinen beiden baugleichen Blöcken. Quelle: Trianel
Kraftwerke

Trianel-Kraftwerk bringt jetzt deutlich mehr Leistung

Überraschendes Ergebnis beim „Kraftwerks-Tuning“: Nach Revision und Ertüchtigung bringt Block 20 der GuD-Anlage in Hamm jetzt erheblich mehr Leistung.
Ein deutliches Plus an Leistung und Wirkungsgrad meldet Kraftwerksbetreiber Trianel nach einem von Siemens Energy durchgeführten „Advanced Turbine Efficiency Package (ATEP)“: Das Kraftwerk im nordrhein-westfälischen Hamm verfüge jetzt über eine Mehrleistung von bis zu 50 MW, teilte das Unternehmen mit.

„Dieses Ergebnis übertrifft unsere Erwartungen deutlich“, erklärte Martin Buschmeier, Geschäftsführer der Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH & Co. KG. Der Block arbeite nun unter Normalbedingungen mit rund 445 MW, Ziel sei eine Leistungssteigerung auf rund 425 MW gewesen.

Auch der Wirkungsgrad des hochflexiblen Gas- und Dampfkraftwerks konnte erhöht werden, nach Angaben von Trianel um rund 2,5 Prozent. „Das mag zwar auf den ersten Blick wenig erscheinen, bedeutet aber, dass das Kraftwerk jetzt mit fast 60 Prozent einen der höchsten Wirkungsgrade deutschlandweit erreicht und die Emissionen entsprechend deutlich sinken“, so Buschmeier.

Der kommunale Kraftwerksbetreiber hat eine Routine-Revision im Herbst vergangenen Jahres für das zusätzliche Leistungsupgrade genutzt. Die Revisionsarbeiten starteten planmäßig Anfang September 2022 und liefen zunächst reibungslos. Beim Öffnen der Dampfturbine fand sich allerdings ein unerwarteter Schaden an den Turbinenschaufeln, dessen Reparatur mehrere Wochen beanspruchte. Das habe dann den Zeitplan erheblich durcheinandergebracht, wie es seitens Trianel heißt. Seit Anfang Februar ist das Kraftwerk wieder am Netz.

Das Gaskraftwerk Hamm besteht aus zwei baugleichen Blöcken und ist seit über 15 Jahren in Betrieb. Im Herbst 2023 soll der andere Block den ATEP-Maßnahmen unterzogen werden, geplant ist, dass die gesamte Anlage anschließend eine Leistung von rund 890 MW hat. Zusätzliche Maßnahmen bereiten das Gemeinschaftskraftwerk auf den perspektivischen Betrieb mit Wasserstoff vor. An der Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH & Co. KG sind 27 Stadtwerke und Regionalversorger aus den Deutschland, Österreich und den Niederlanden beteiligt.

Montag, 6.03.2023, 11:28 Uhr
Gnter Drewnitzky
Energie & Management > Kraftwerke - Trianel-Kraftwerk bringt jetzt deutlich mehr Leistung
Das Gaskraftwerk Hamm mit seinen beiden baugleichen Blöcken. Quelle: Trianel
Kraftwerke
Trianel-Kraftwerk bringt jetzt deutlich mehr Leistung
Überraschendes Ergebnis beim „Kraftwerks-Tuning“: Nach Revision und Ertüchtigung bringt Block 20 der GuD-Anlage in Hamm jetzt erheblich mehr Leistung.
Ein deutliches Plus an Leistung und Wirkungsgrad meldet Kraftwerksbetreiber Trianel nach einem von Siemens Energy durchgeführten „Advanced Turbine Efficiency Package (ATEP)“: Das Kraftwerk im nordrhein-westfälischen Hamm verfüge jetzt über eine Mehrleistung von bis zu 50 MW, teilte das Unternehmen mit.

„Dieses Ergebnis übertrifft unsere Erwartungen deutlich“, erklärte Martin Buschmeier, Geschäftsführer der Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH & Co. KG. Der Block arbeite nun unter Normalbedingungen mit rund 445 MW, Ziel sei eine Leistungssteigerung auf rund 425 MW gewesen.

Auch der Wirkungsgrad des hochflexiblen Gas- und Dampfkraftwerks konnte erhöht werden, nach Angaben von Trianel um rund 2,5 Prozent. „Das mag zwar auf den ersten Blick wenig erscheinen, bedeutet aber, dass das Kraftwerk jetzt mit fast 60 Prozent einen der höchsten Wirkungsgrade deutschlandweit erreicht und die Emissionen entsprechend deutlich sinken“, so Buschmeier.

Der kommunale Kraftwerksbetreiber hat eine Routine-Revision im Herbst vergangenen Jahres für das zusätzliche Leistungsupgrade genutzt. Die Revisionsarbeiten starteten planmäßig Anfang September 2022 und liefen zunächst reibungslos. Beim Öffnen der Dampfturbine fand sich allerdings ein unerwarteter Schaden an den Turbinenschaufeln, dessen Reparatur mehrere Wochen beanspruchte. Das habe dann den Zeitplan erheblich durcheinandergebracht, wie es seitens Trianel heißt. Seit Anfang Februar ist das Kraftwerk wieder am Netz.

Das Gaskraftwerk Hamm besteht aus zwei baugleichen Blöcken und ist seit über 15 Jahren in Betrieb. Im Herbst 2023 soll der andere Block den ATEP-Maßnahmen unterzogen werden, geplant ist, dass die gesamte Anlage anschließend eine Leistung von rund 890 MW hat. Zusätzliche Maßnahmen bereiten das Gemeinschaftskraftwerk auf den perspektivischen Betrieb mit Wasserstoff vor. An der Trianel Gaskraftwerk Hamm GmbH & Co. KG sind 27 Stadtwerke und Regionalversorger aus den Deutschland, Österreich und den Niederlanden beteiligt.

Montag, 6.03.2023, 11:28 Uhr
Gnter Drewnitzky

Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.