• Betreiber müssen teuer zukaufen
  • Wetteraussichten: uneinheitlich
  • Interview: HDAX verstehen
  • Terminmarkt zieht deutsche PPA-Preise mit nach unten
  • Verbändeprotest wegen vermiedener Netzentgelte
  • Messtellenbetriebsgesetz mit weitreichenden Änderungen
  • Ferngasnetzbetreiber wollen für Ausbau-Anfragen Gebühren
  • Füllstand der Gasspeicher sinkt
  • Neues Strategiepapier für intelligente Stromnetze im Ländle
  • Am Weihnachtsbaum die (teuren) Lichter brennen
Enerige & Management > Photovoltaik - Solar Edge erweitert Energiemanagement-Portfolio um "Home"
Quelle: E&M / Jonas Rosenberger
PHOTOVOLTAIK:
Solar Edge erweitert Energiemanagement-Portfolio um "Home"
Der Hersteller von Wechselrichtern hat auf der Smarter E die neue Produktlinie "Home" ausgestellt. Auch im Bereich "Utilities" gibt es Neuerungen. Die Messe ging bis zum 13. Mai.
 
Solar Edge hat auf der Messe The Smarter E in München erstmals eine neue Produktfamilie präsentiert und bei den bisherigen Produktlinien ebenfalls Neuerungen präsentiert oder angekündigt. Der County Manager des amerikanisch-israelischen Herstellers von Wechselrichtern und Energiemanagementsystemen, Marco Ledic, erklärte gegenüber dieser Redaktion auf dem Messestand, zusätzlich zu den Linien "Corporate" und "Utilities" stelle Solar Edge erstmals die Linie "Home" aus.

Die Produktfamilie "Solar Edge Home" dreht sich, wie der englische Name andeutet, um die intelligente Erzeugung, Nutzung und Speicherung von Solarenergie zu Hause. Sie besteht aus Wechselrichtern, einer Batterie, einem Backup-Interface, Smart-Energy-Geräten wie etwa einer E-Ladestation, einem Warmwasser-Controller, intelligenten Energiezählern und einem Betriebssystem.

Auch wenn "Home" in Privathaushalten verbaut wird, richtet sich Solar Edge auch mit dieser Linie zuvorderst an Solarteure und Elektrikerinnen, die damit eine neue Zielgruppe bedienen können. Sie bildeten 80 % der Fachbesucher am Stand, schätzte Marco Ledic gegenüber dieser Redaktion. "Wir werden wieder überrannt, obwohl wir gegenüber der Intersolar im Oktober 2021 die Ausstellungsfläche wesentlich vergrößert haben", berichtete er enthusiastisch. Weitere Interessenten seien PV-Projektierer, -Generalunternehmer, Investoren in Solarkraft sowie in Hotels und Heizungsspezialisten, die Wärmepumpen mit PV verbinden möchten.

Neues Agri-PV-System 

In der "Utilities"-Produktlinie wies der Country Manager auf ein neues Agri-PV-System hin, das das Sonnenlicht intelligent zwischen den Agrarflächen und der PV verteilt und die Modulflächen nachführt. Das bedeute "20 bis 25 Prozent Mehrertrag" beim Solarstrom gegenüber einer Festmontage.

Für 2023 kündigte Ledic größere Wechselrichter für 330 kW Leistung mit nur 14 Strängen an. Bisher seien in dieser Leistungsklasse 30 Stränge üblich. Bereits im Portfolio hat Solar Edge Wechselrichter für bis zu 120 kW.

Ebenfalls interessant für Energieversorger: Das Unternehmen bietet jetzt E-Ladesäulen für 11 und 22 kW an, die einen eichrechtskonformen Zähler haben. Der Vorteil: Das kostenlose Laden durch Beschäftigte und Kundschaft lässt sich überhaupt erst korrekt abrechnen.

Messeveranstalter: Fulminanter Erfolg

Die Münchner Messe The Smarter E Europe vom 11. bis 13. Mai ist nach Angaben des Veranstalters Solar Promotion als "fulminanter Erfolg" zu Ende gegangen. Europas größte energiewirtschaftliche Plattform habe 1.356 Aussteller aus 46 Ländern auf 132.000 Quadratmeter sowie mehr als 65.000 Besuchende aus 149 Staaten angezogen. Die Erwartungen seien damit deutlich übertroffen worden. Das Plus betrage 33 % gegenüber der letzten regulären Veranstaltung 2019. Die Smarter E besteht aus den Messen Intersolar, EES Electric Energy Storage, Power 2 Drive und EM Power.

Die nächste Smarter E findet vom 14. bis 16. Juni 2023 statt, wiederum in München.
 

Georg Eble
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 44
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 16.05.2022, 15:47 Uhr

Mehr zum Thema