• Strompreise legen wegen geringerer Erneuerbaren-Einspeisung zu
  • Unscharfe Anlagenfehler treffsicher im Vorhinein erkennen
  • Kabinett beschließt schnelleren Windkraft- und Netzausbau
  • Thüga fordert Nachbesserung beim Margining
  • Lob und Kritik für Vorschlag zur Steuerung von Verbrauchern
  • Netze BW mahnt großen Ausbaubedarf an
  • Hansewerk baut Holzgaskraftwerk
  • Prokon prognostiziert "herausragendes" Ergebnis 2022
  • Neues Planungstool für Geothermie in NRW
  • Bayern nimmt zwei Batteriespeicher in Betrieb
Enerige & Management > E&M-Podcast - Neue Geschäftsmodelle für klimafreundliche Immobilien
Quelle: E&M
E&M-PODCAST:
Neue Geschäftsmodelle für klimafreundliche Immobilien
Bis zu 90 Prozent weniger Treibhausgase verursachen Wohn- und Geschäftsgebäude, wenn sie klimafreundlich saniert werden. Ampeers Energy aus München bietet dafür einen Rundum Service.
 
Geschäftsführer und Mitgründer Karsten Schmidt erläutert im aktuellen Energiefunk, wie es möglich ist, Gebäude klimafreundlicher mit Energie zu versorgen und dabei noch neue Geschäftsmodelle umzusetzen, die die Maßnahmen auch wirtschaftlich tragfähig machen. Er rechnet mit einem Sanierungsboom auch durch die neue Festlegung der Bundesregierung, die Vermieter an der CO2-Steuer für fossile Heizstoffe zu beteiligen, je nach Gebäudezustand.

Digitalisierung ist der Schlüssel, künftig Büros, Wohnungen oder Supermärkte sicher mit Energie zu versorgen und dabei das Klima nicht zu belasten, erläutert der Experte. Ein bereits erfolgreich umgesetztes Beispiel seien Immobilien der Rheinwohnungsbau GmbH in Duisburg. Dank bundesweiter Partner könne das Software-as-a-Service-Portal von Ampeers Energy überall zum Einsatz kommen, so Schmidt.

Gesprächspartner:
  • Karsten Schmidt, CEO und Mitgründer von Ampeers Energy
Hier geht es zum Podcast: Bitte auf das Bild klicken!
Quelle: E&M

Vierzehntäglich mittwochs bringt eine neue Folge des "Energiefunks" Fakten, Meinungen und Skurriles aus der Energiewelt. Neben dem Bericht steht die persönliche Meinung, der Aufruf, Ausbruch oder die plötzliche Einsicht der Energieakteure im Mittelpunkt.

Dazu gehören Kurzinterviews aus Politik, Verbänden, Unternehmen oder Wissenschaft, Schlagzeilen der Woche, Trends, Entwicklungen, Prognosen zu aktuellen Prozessen in der Energiewelt und natürlich Meldungen aus der digitalen Welt. Auch das Kurzporträt eines Unternehmens oder innovativen Projekts wird aus aktuellem Anlass gezeichnet.

Wir nehmen die Macher der Energiewelt beim Wort. Ganz gleich, ob Erfolgsmeldung oder Rückzugsgefecht, bei uns stehen Politiker, Unternehmer oder Forscher Rede und Antwort. Zündende Idee oder Schlag in Wasser? Entscheiden Sie selbst beim Zuhören. Oder schicken Sie uns Ihre Meinung zum Thema, reden Sie mit.

Warum E&M Energiefunk?

Hören ist manchmal leichter als Lesen. Es geht auch unterwegs oder beim Autofahren oder sogar im Dunkeln. Und Sie bekommen den Originalton. Keine gefilterten Berichte, sondern die Aussage pur. Als wären Sie dabei sozusagen als "Ohrenzeuge". Das kann Sie erheitern oder aufregen, den Kopf schütteln oder die Ohren spitzen lassen. Die Wahl liegt bei Ihnen − also reinhören!

Der E&M Energiefunk kann bei iTunes , über Spotify , auf SoundCloud sowie bei Deezer  und Google Play Music  und Amazon Alexa  oder per RSS-Feed  abonniert und angehört werden. Bei Google Play  gibt es ihn auch als App.
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2023 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 07.12.2022, 15:05 Uhr

Mehr zum Thema