• Abgeordnetenhaus stimmt Rückkauf des Berliner Stromnetzes zu
  • Hohe Sicherheit in der Gasversorgung 2020
  • 42 Mio. Euro für Wasserstoff-Testlabor in Görlitz
  • Regionaler Speicherverband geht im BVES auf
  • Neue Plattform für grüne Fernwärme vom AGFW
  • Alpen-Panorama mit Windturbine
  • Anteil der Atomkraft-Befürworter in Polen steigt
  • Kommunale Nahwärme via Contracting
  • Verfolgungsflug im Abgasstrahl
  • Digitalisierung für zeitgemäße Immobilienverwaltung
Enerige & Management > Photovoltaik - Mieterstromprojekt in Wesel
Bild: ESWE Versorgungs AG
PHOTOVOLTAIK:
Mieterstromprojekt in Wesel
Die Stadtwerke Wesel in Nordrhein-Westfalen errichten und betreiben auf einem Neubauobjekt des Bauvereins in der Weseler Kreuzstraße eine Photovoltaik-Anlage.
 
Die mit der neuen Solaranlage der Stadtwerke regenerativ erzeugte Energie wird nicht ins Netz eingespeist, sondern direkt vor Ort als Mieterstrom angeboten – zu, wie es in einer Mitteilung des Versorgers heißt, besonders günstigen Konditionen. 

"Für uns als Wohnungsbaugesellschaft ist nachhaltiges Bauen sehr wichtig. Neben der effizienten Wärmeversorgung aus einem BHKW erfolgt nunmehr auch die Stromversorgung aus regenerativen Quellen", erklärte Norbert Haeser, Vorstand der Bauverein Wesel AG, zu dem Projekt. 

Rainer Hegmann, Geschäftsführer der Stadtwerke, betonte: "Die Stadtwerke Wesel möchten die Energiewende in Wesel aktiv unterstützen." Das Projekt Mieterstrom Kreuzstraße sei dafür ein weiteres Beispiel. 

Die PV-Anlage mit einer Leistung von 44 kWp erzeugt jährlich rund 37.000 kWh. Das ergibt nach Berechnungen der Stadtwerke eine jährliche CO2-Einsparung von 14,8 Tonnen.
 

Günter Drewnitzky
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 08.01.2021, 10:45 Uhr

Mehr zum Thema