• Kälte und Dunkelflaute bringen neue Preishochs an allen Märkten
  • Weitere 1,4 Milliarden Euro für die Braunkohle-Sanierung
  • Marktwerte Erneuerbarer legen erstmals seit August zu
  • Förderfreie Direktvermarktung sinkt erstmals
  • EnBW importiert LNG über Stade
  • NRW beginnt Infrastrukturdebatte für den Transport von CO2
  • Axpo: Jahresgewinn sinkt leicht, Ebitda massiv
  • Wilken nach Cyberangriff wieder voll arbeitsfähig
  • Erste Vergabe für Import von grünem Wasserstoff startet
  • Stromnetz in Daimlers Stammwerk nun in Stadtwerke-Hand
REGENERATIVE:
Keine Einigung im Kabelstreit
Der Bundesverband Windenergie (BWE) hält den Streit mit der Eon Netz GmbH, Bayreuth, um den Ausbau des nordfriesischen Stromnetzes für beendet. Doch der Netzbetreiber dementiert die Kehrtwende hin zur Verlegung eines Erdkabels statt einer Freileitung.
 
„Wenn das Erdkabel günstiger ist, dann werden wir es bauen“, soll ein Sprecher der Eon Netz GmbH bei der Vorstellung einer Studie der Universität Duisburg-Essen angekündigt haben, so der Windkraft-Verband. In der vom BWE in Auftrag gegebenen Untersuchung analysierte Prof. Heinrich Brakelmann, Experte für Energietransport und –speicherung, die Kosten für eine 30 km lange...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 11.11.2004, 13:37 Uhr