• Gas: Fehlende Unterstützung
  • Neumünster-Geschäftsführer geht im Juni
  • Strom: Wieder abwärts
  • EDF übernimmt Energy2Markets
  • Kritik am geringen KWK-Zubau
  • Westfalen Weser Energie wirtschaftlich erfolgreich
  • BMWI wartet auf Input
  • Stromdao legt erste Testergebnisse vor
  • EU legt CO2-Grenzwerte für schwere Nutzfahrzeuge fest
  • Allgäuer koppeln Energiespeicher mit Gasturbine
Enerige & Management > Erneuerbare Energien - Gericht stärkt Zwangsanschluss bei Fernwärme
Bild: E&M
ERNEUERBARE ENERGIEN:
Gericht stärkt Zwangsanschluss bei Fernwärme
Der Anschluss an ein Fernwärmenetz ist auch ohne Klimaschutzgutachten möglich, urteilt in letzter Instanz das Bundesverwaltungsgericht.
 
Beim Anschluss an ein Nah- oder Fernwärmenetz reichen die Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetzes (EEWärmeG). Es müsse kein zusätzliches Fachgutachten erstellt werden, hat nun das Bundesverwaltungsgericht letztinstanzlich entschieden. Das teilte das Beratungsunternehmen Sterr-Kölln und Partner mit. Das Bundesverwaltungsgericht hob ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Sachsen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 16.11.2016, 14:23 Uhr