• Energiewende lässt Tennet wachsen
  • Viel Potenzial für E-Auto-Tarife
  • Grüner Wasserstoff aus Wunsiedel kommt
  • "Mutloser Entwurf" für Treibhausgasminderung im Verkehr
  • Ammoniak als flüssiger Strom
  • Ohne CO2-Abscheidung wird es nicht gehen
  • Aus einem Dieselbus wird ein Elektrobus
  • Eine App für den digitalen Kundenservice
  • "Zwei, drei Monate Verzögerung sind kein großes Problem"
  • Öko-Strom-Anteil bei 48 Prozent in diesem Jahr
KERNKRAFT:
Forsmark-Störfall schwerwiegender als angenommen
Nach der Auswertung aller Informationen, die die Betreibergesellschaft Forsmark Kraftgrupp AB der schwedischen Atomaufsichtsbehörde SKI lieferte, habe sich „das Bild über die Reaktorsicherheit deutlich verschlechtert“, so SKI-Chef Björn Carlsson.
 
Carlsson bezeichnete den Zwischenfall am 25. Juli - der vom SKI als „Störfall“ auf der zweiten Stufe der internationalen Meldeverordnung (INES) eingeordnet wurde – als den „schwerwiegendsten in der schwedischen Atomgeschichte“. Besonders beunruhigt den Vorsitzenden des SKI-Expertenbeirates, dass mehrere Sicherheitssysteme gleichzeitig versagt hätten....

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 25.08.2006, 16:38 Uhr