• Amprion will Übertragungsnetz besser auslasten
  • Equinor bekommt einen neuen CEO
  • E-Learning-Portal zur Tiefen Geothermie
  • Großanlagenbau setzt auf nachhaltige Lösungen
  • Klimaaktivisten besetzen Kraftwerke in Berlin und Mannheim
  • Netz soll Probleme frühzeitig erkennen und beheben
  • Pro-Kopf-Energieverbrauch in Deutschland
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 07. August
  • Strom: Kalenderjahr weiter hoch
  • Gas: Die Preise klettern mit großen Schritten
Enerige & Management > EU - Brüssel prüft Finanzspritze für Areva
Bild: Fotolia.com, kreatik
EU:
Brüssel prüft Finanzspritze für Areva
Die von der französischen Regierung geplante Umstrukturierung des Technologie-Konzerns Areva wird von der EU-Kommission untersucht.
 
EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager ordnete am 19. Juli eine eingehende Untersuchung des Umbaus des Areva-Konzerns an, der vom französischen Staat mit einer Kapitalzufuhr von 4 Mrd. Euro unterstützt werden soll. Angesichts des Umfangs und der Bedeutung der Umstrukturierung müsse die Kommission prüfen, ob der Plan tragfähig sei und die staatliche Beihilfe den Wettbewerb nicht übermäßig...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 20.07.2016, 13:51 Uhr