• Strom: Day Ahead bleibt stabil
  • Gas: Deutliche Verluste
  • VKU benennt neuen Hauptgeschäftsführer
  • Bundesregierung will europaweites Laden ohne Aufwand
  • Schönau arbeitet mit Coneva zusammen
  • Westküstenleitung biegt auf Zielgerade ein
  • Bundesamt untersucht Abschattungseffekt
  • Standardisierte Ladesäulensteuerung
  • Stromleitungsprojekt geht direkt in die Planfeststellung
  • Kohleausstiegsgesetz im Kabinett beschlossen
MITTWOCH  29.01.2020
GASNETZ:

Bulgarien will weg von russischem Gas

Bulgarien will seine Abhängigkeit von russischen Gasimporten auch mit Hilfe der USA deutlich verringern.
mehr
STROMNETZ:

Hybride Netze für die Energiewende nutzen

Die Rolle der Netze für die Energiewende war Thema einer Tagung in Berlin. Die Bundesregierung wurde kritisiert, weil verlässliche Pläne fehlten.
mehr
BIOGAS:

Biogasrat: Klimaschutzpotenzial besser nutzen

Die Politik sollte die Chancen für einen wirksamen und kosteneffizienten Klimaschutz im Gebäudesektor besser nutzen, fordert der Biogasrat.
mehr
KERNKRAFT:

Estland plant Kernkraftwerk

In Estland wurden erste Weichen für den Bau eines Atomkraftwerks gestellt.
mehr
INTERVIEW:

Gelsenwasser-Chef: "Wir geben eine unternehmerische Antwort"

Wie will die Gelsenwasser AG neben dem Kerngeschäft Wasser und Abwasser ihre Energieaktivitäten ausbauen? E&M sprach darüber mit Vorstandschef Henning Deters.
mehr
AUTOMATISIERUNGSTREFF:

Warum es nicht egal ist, wie Kabel angeordnet sind

In einem modernen Starkstromkabel steckt weit mehr als nur Kupfer mit etwas Isolation, ganz besonders gilt dies für Drehstromkabel mit  Stromstärken über 100 A.
mehr
F&E:

Energieforschung in Gefahr

Mehrere Verbände sehen die Energieforschung – vor allem längerfristige Projekte – bedroht. Grund ist, dass die Bundesregierung die Verpflichtungsermächtigungen stark gesenkt hat.
mehr
STATISTIK DES TAGES:

Nennleistung der aktiven Kernkraftwerke in Deutschland 2019

Ein Schaubild sagt mehr als Tausend Worte: In einer aktuellen Infografik beleuchtet E&M regelmäßig Zahlen aus dem energiewirtschaftlichen Bereich.
mehr
DIENSTAG  28.01.2020
MARKTKOMMENTAR:

Gas: Vorübergehende Korrekturen

Wenn es einfach nicht weiter abwärts gehen darf, sprechen Marktteilnehmer von Korrekturen. Diese haben aktuell für etwas Bewegung im Gasmarkt gesorgt.
mehr
MARKTKOMMENTAR:

Strom: Starker Wind senkt die Preise

Viel Wind und Sonne sowie fallende Preise für fossile Energieträger sorgen weiter für eher bearishes Verhalten an den Strombörsen.
mehr
WÄRMENETZ:

SWM wollen durch Seismik-Messungen Geothermie-Potenzial heben

Mit der weiteren seismischen Erkundung des Untergrunds wollen die Stadtwerke München (SWM) das Potenzial der Erdwärme in der Region noch besser ausschöpfen.
mehr
IT:

Der Plattformgedanke ist in der Branche angekommen

Demnächst wird das zweite Digitalisierungsbarometer des Bundeswirtschaftsministeriums erscheinen. Diesmal mit etwas mehr Licht als beim letzten Mal, aber immer noch mit Schatten.
mehr
WINDKRAFT ONSHORE:

Windverbände kritisieren "schizophrene Politik"

Bei ihrer Bilanz zum letztjährigen Windkraftausbau beklagen BWE und VDMA, dass die politischen Ziele der Energiewende nicht mit dem Handeln der Bundesregierung übereinstimmen.
mehr
STROMNETZ:

Diskussionsprozess hat begonnen

Das Bundeswirtschaftsministerium sieht den Entwurf für eine Verordnung zur Nutzung steuerbarer Verbrauchseinrichtungen auf einem guten Weg.
mehr
STROMNETZ:

Netzentgeltreform weiter in Vorbereitung

Die Bundesregierung dämpft in einer Antwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion die Erwartungen, die Netzentgeltreform könnte schnell vorankommen.
mehr
STROMNETZ:

Bürgerdialog Stromnetz macht weiter

Der Bürgerdialog Stromnetz ist fünf Jahre alt geworden. Die Initiative will einen fundierten, transparenten und konstruktiven Austausch zwischen den Beteiligten rund um den Netzausbau.
mehr
E-WORLD:

Online mit Herkunftsnachweisen handeln

Der Stadtwerke-Dienstleister Arcanum Energy stellt auf der E-world seine Online-Handelsplattform für Herkunftsnachweise für erneuerbaren Strom vor.
mehr
WINDKRAFT ONSHORE:

RWE erntet mehr Wind in Italien - Deutschland stagniert

Flaute im eigenen Land, Rückenwind in Italien: Im Bereich Windenergie an Land treibt das Ausland aktuell die Geschäfte von RWE an. Jüngstes Beispiel ist der Windpark Morcone bei Neapel.
mehr
zurück
19-36 von 5758
weiter