• Strom: Day Ahead gibt nur wenig nach
  • Gas: Preise ziehen kräftig an
  • Grünes Licht für neues Heizkraftwerk in Braunschweig
  • Antragszahlen für Elektroauto-Förderung wachsen kräftig
  • RWE kauft Projektpipeline von Nordex
  • VIK-Indizies weiter im Steigen
  • Digitaler Zwilling schickt Notstrom mit dem Auto
  • Finanzspritze für Wasserstoff-Projekt "Westküste 100"
  • 2G erweitert Aura-Baureihe
  • Thüga startet offenes Weiterbildungsprogramm
Enerige & Management > Elektromobilität - Telekom baut eigenes Ladenetz auf
Bild: Telekom
ELEKTROMOBILITÄT:
Telekom baut eigenes Ladenetz auf
Die Deutsche Telekom hat mit dem Aufbau ihres Ladesäulen-Netzes für Elektroautos begonnen.
 
Es bedürfe nur eines „Stöpsels“, um Verteilerkästen als Ladepunkte für E-Autos nutzen zu können. Mit dieser Anmerkung sorgte Telekom-Vorstandschef Timotheus Höttges vor einem Jahr für Aufsehen. Nun wird die Idee Realität. Wie die eigens für das Vorhaben gegründete Telekom-Tochter "Comfort Charge" erklärt, werden nun, ab diesem Herbst, die ersten grauen Multifunktionsgehäuse mit Anschlüssen für E-Autos ausgerüstet. In dem Unternehmen bündelt die Telekom seit Anfang 2018 ihre Aktivitäten im Bereich Ladeinfrastruktur.

Wie Comfort Charge mitteilt, beginne nun der Rollout der „Destinationsladestellen“ an Verteilerkästen, die über eine eigene Stromversorgung verfügen und sich dadurch für die Umrüstung eignen. Pro Ladepunkt werde dann eine Leistung von 11 kW erreicht, heißt es. Im Fokus stehen Standorte, an denen ohnehin Baumaßnahmen geplant seien. Darüber hinaus laufe der Aufbau der ersten von 500 geplanten Schnellladestationen (150 kW) an großen Netzknotenpunkten des Telekom-Netzes, erklärt das Unternehmen.

Mitte November 2017 hatte die Telekom mitgeteilt, dass sich etwa 12 000 der rund 380 000 Kabelverzweiger (Schaltschränke) in Deutschland als Ladestationen anbieten könnten. Die Kästen dienen in erster Linie der Verteilung von Telekommunikationsleitungen innerhalb eines Ortes.
 

Jonas Rosenberger
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 05.11.2018, 14:25 Uhr

Mehr zum Thema