• Strom: Korrektur beim Kalenderjahr
  • Gas: Seitwärts-Tendenzen
  • Globaler Klimaschutz unzureichend
  • Fehlende Richter könnten Windkraftausbau bremsen
  • "An den heutigen Strukturen festzuhalten, würde uns viel Geld kosten"
  • Sicherungssysteme haben Blackout verhindert
  • In neun Schritten zur treibhausgasneutralen Verwaltung
  • Wie sage ich es meinem Kunden
  • Thüringer Versorger beteiligt sich an Internetdienstleister
  • Bundeswirtschaftsministerium nimmt Wärmewende ins Visier
Enerige & Management > Stadtwerke - Stadtwerke Schweinfurt bieten Corona-Schnelltests an
Bild: E&M, Jonas Rosenberger
STADTWERKE:
Stadtwerke Schweinfurt bieten Corona-Schnelltests an
Seit dem 10. Februar bieten die Stadtwerke Schweinfurt (Bayern) Corona-Schnelltests an. Das Angebot findet in Kooperation mit dem Leopoldina Krankenhaus statt.
 
"Das neue Schnelltestangebot steht in den Räumlichkeiten des Kundencenters der Stadtwerke am Roßmarkt, also direkt im Herzen der Stadt zur Verfügung", teilt Thomas Kästner mit. Er ist der Geschäftsführer der Stadtwerke Schweinfurt. Ohne Voranmeldung können sich Interessierte ab sofort zum Selbstkostenpreis von 25 Euro in der Wolfsgasse 5 am Rossmarkt testen lassen. 

Für jeden im Kundencenter abgenommenen Schnelltest wollen die Stadtwerke einen Euro spenden. Das Geld wollen sie dem Trägerverein des Stattbahnhofs zugutekommen lassen, um die Kunst- und Kulturszene in Schweinfurt zu unterstützen. Die Tests werden, wie es heißt, von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des örtlichen Sport- und Freizeitbades abgenommen, das derzeit auf behördliche Anordnung geschlossen ist. Der Kooperationspartner, das Leopoldina Krankenhaus, hat die entsprechenden Schulungen zur Abnahme der Tests vorgenommen und stellt die Gerätschaften sowie die medizinische Ausrüstung bereit.

Testergebnis bereits nach 15 Minuten

Wie Jürgen Winter, Geschäftsführer des Krankenhauses, erläutert, kommen die sogeannten "LumiraDx SARS-CoV-2 Antigen"-Tests zum Einsatz, bei denen ein Nasenabstrich vorgenommen wird. Es handelt sich dabei um "einen sehr hochwertigen Schnelltest", bei dem bereits nach rund 15 Minuten das Ergebnis vorliegt. Winter versichert: "Mit einer hohen Genauigkeit sind die Ergebnisse des hier eingesetzten Schnelltests sehr belastbar und können somit einen maßgeblichen Beitrag zur Eindämmung des COVID-Infektionsgeschehens in Schweinfurt leisten". 

Als Zielgruppe ihres neuen Angebots sieht der Energieversorger vor allem Personen, die Pflegeeinrichtungen besuchen oder die schnelle Klarheit über eine mögliche Infektion brauchen, etwa vor Familienbesuchen. Auch Arbeitgeber, die zusätzliche Sicherheit im Betrieb für die Belegschaft erlangen möchten, möchten die Stadtwerke mit den Schnelltests ansprechen. Einzige Voraussetzung: Der Schnelltest wird ohne medizinische Indikation nur bei Personen durchgeführt, die keine Krankheitssymptome einer Corona-Infektion haben. 
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 11.02.2021, 12:00 Uhr

Mehr zum Thema