• Enercity peilt Rekordumsatz für das Jahr 2021 an
  • "Ohne Geothermie keine Wärmewende"
  • "Versorgungssicherheit gibt es nicht zum Nulltarif"
  • Neues Umspannwerk für die Energiewende
  • Koalitionsvertrag genügt noch nicht für Klimaschutzziele
  • Neues Kompendium zu Li-Ionen-Batterien erschienen
  • Fließender Übergang in Feststoffbatterien
  • MWM: bis zu 25 Prozent Wasserstoff möglich
  • Parlamentarische Staatssekretäre der Grünen und FDP benannt
  • BBE verlängert mit Artur Auernhammer
Enerige & Management > Photovoltaik - Anwohner können vom neuen Solarpark profitieren
Der PV-Park Maßbach wird am 1. Oktober eingeweiht Quelle: EnBW/SPM
PHOTOVOLTAIK:
Anwohner können vom neuen Solarpark profitieren
Die EnBW bietet Bürgern aus umliegenden Gemeinden an, sich am Solarpark Maßbach (Bayern) zu beteiligen. Die 28-MW-Anlage soll am 1. Oktober offiziell eröffnet werden.
 
Die EnBW will die Anwohner beim Projekt Solarpark Maßbach in Nordbayern über eine Beteiligung mit ins Boot holen. Bei dem sogenannten Nachrangdarlehen handelt es sich um eine festverzinsliche Anlage über eine Laufzeit von sieben Jahren, die geplante Verzinsung liegt bei jährlich 3 %. Pro Person können 500 Euro bis höchstens 10.000 Euro angelegt werden, teilte der baden-württembergische Energiekonzern mit. Das Unternehmen hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach solche Beteiligungen an Windkraft- und Photovoltaik-Projekten angeboten. 

Zeichnen lasse sich das Darlehen voraussichtlich im Oktober, es stehe eine Gesamtsumme von 350.000 Euro zur Verfügung, heißt es weiter. Neben den Bewohnern der unterfränkischen Gemeinde Maßbach können sich auch Bürger aus den Nachbargemeinden Thundorf und Rannungen am Solarpark beteiligen.

Bürgermeister Matthias Klement begrüßte das Angebot: „Die Bürgerinnen und Bürger erhalten so die Gelegenheit, am wirtschaftlichen Erfolg des Solarparks direkt teilzuhaben und den Ausbau der erneuerbaren Energien zu fördern.“

Der 28-MW-Solarpark kann nach EnBW-Berechnungen jährlich rund 8.800 Haushalte mit Strom versorgen. Die ehemals landwirtschaftlich intensiv genutzte Fläche von insgesamt 42 Hektar soll zu artenreichem Grünland entwickelt werden.

Aktuelle Informationen zur Beteiligung und der Zeichnungsfrist   veröffentlicht EnBW zeitnah auf einer Website. Von hier aus gelangt man auch direkt auf das Online-Portal, sobald die Zeichnungsfrist geöffnet ist.
 

Günter Drewnitzky
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 15
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Freitag, 24.09.2021, 12:24 Uhr

Mehr zum Thema