• Gas: Es bleibt günstig
  • Strom: Spot sackt weiter ab
  • BVES vorsichtig optimistisch
  • Thüga unterstützt Digitalisierung
  • 50.000 neue Jobs bei Solar und Speicher prognostiziert
  • 250. Effizienz-Netzwerk gestartet
  • EU will Bürgern beim klimafreundlichen Heizen helfen
  • Netzagentur stimmt Netzentwicklungsplan Gas zu
  • "Wir müssen uns selbst helfen"
  • Telekom und EWE wollen Glasfasernetz ausbauen
Enerige & Management > Studien - Wie Europas Weg in die Wasserstoff-Zukunft aussehen könnte
Bild: alphaspirit / Fotolia
STUDIEN:
Wie Europas Weg in die Wasserstoff-Zukunft aussehen könnte
Bis 2050 könnte die EU rund ein Viertel ihres Energiebedarfs mit Hilfe von Wasserstoff decken, so die Kernaussage einer Studie. 
 
Um bis zur Mitte des Jahrhunderts die CO2-Emissionen um mehr als 80 % zu reduzieren, ist der Einsatz von Wasserstoff als bereichsübergreifender Energieträger unumgänglich, so die "Hydrogen Roadmap Europe" des Fuel Cell and Hydrogen Joint Undertaking. Das FCH JU ist ein gemeinschaftliches Projekt von EU-Kommission, der europäischen Wasserstoffwirtschaft und einschlägigen...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 20.02.2019, 15:10 Uhr