• Strom: Fester Spot erwartet
  • Gas: Uneinheitlich
  • Thelen investiert in Speicher-Start-up
  • Energie Steiermark wird Exklusiv-Partner von "Plug and Play"
  • Auszeichnung für konzentrierte Solartechnik
  • Hauptgeschäftsführer-Pläne sorgen für Wirbel in Neumünster
  • Studie beleuchtet Rechtsfragen rund um PPA
  • Energieaudits nicht vergessen
  • Scharfe Kritik an der Mietrechtsnovelle
  • Eigenbauer: "Die Händler müssen sich an die neuen Verhältnisse gewöhnen"
Bild: Fotolia.com, unique3d
SMART METER:
Kaum intelligente Gaszähler
Von den verkauften Gaszählern im Jahr 2018 in Deutschland sind nur wenige mit intelligenter Technik ausgestattet.
 
Die Unternehmensberatung Frost und Sullivan hat sich den weltweiten Markt für intelligente Gaszähler angesehen. Angetrieben durch Energieeffizienzregelungen und politische Maßnahmen werde der Markt für die smarten Gasgeräte voraussichtlich einen Umfang von 1,62 Mrd. US-Dollar in 2025 erreichen, heißt es in einer Mitteilung.

In Deutschland wurden laut Frost und Sullivan im Jahr 2017 rund 802 000 Gaszähler abgesetzt. Das entspreche einem Minus von 1,3 % zur Vorjahrszahl. Und: „Intelligente Zähler machten hierbei lediglich 18 % aus.“ Obwohl ein groß angelegter Rollout im Gasbereich eher unwahrscheinlich sei, wie es weiter heißt, gehen die Unternehmensberater davon aus, dass der Anteil der smarten Gaszähler beim Absatz in den kommenden fünf Jahren auf bis zu 47 % steigt.

„Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit, geringerer Einsparung, hohen Erstinvestitionen und betrieblicher Komplexität stellen die wesentlichen Probleme dar, die die Käufer abhalten“, so Frost und Sullivan. „Doch die Einführung gemeinsamer Protokolle und Standards wird die Kosten voraussichtlich verringern und die weltweite Nutzung beschleunigen.”

Als wichtige Märkte weltweit machen die Berater Europa, den mittleren Osten und Afrika aus. Ein weiterer entscheidender Markt soll China sein. Dort nehme die Zahl der Gasanschlüsse weiter zu, „weshalb China bis 2025 zum zweitgrößten regionalen Markt anwachsen wird“.
 
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311-33
eMail
facebook
© 2018 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 16.08.2018, 16:17 Uhr

Mehr zum Thema