• Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 17. Oktober
  • Wärme aus Strom ist eine teure Option
  • Gas: Uneinheitlich
  • Innogy mit Ladesäulen-Angebot für Unternehmen
  • Strom: Deutliches Plus
  • Stromnetz Hamburg simuliert Blackout
  • Gasinfrastruktur als Batterie der Energiewende
  • Yello verkauft Strom und Gas über die Bild
  • Charite mit neuer Energieversorgung
  • Neuer Leiter "Power" bei MAN Engines
DIENSTAG  17.10.2017
WÄRME:

Wärme aus Strom ist eine teure Option

Die Energiewende im Gebäudesektor könnte mit bewährter Anlagentechnologie und erneuerbaren Energieträgern kostengünstiger zu erreichen sein als durch Elektrifizierung.
mehr
VERTRIEB:

Innogy mit Ladesäulen-Angebot für Unternehmen

Innogy möchte Unternehmen mit eigenen Ladesäulen dazu bewegen, diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
mehr
GASNETZ:

Gasinfrastruktur als Batterie der Energiewende

Die Gaswirtschaft ringt mit ihrer Botschaft „Gas kann Grün“ um zunehmende Aufmerksamkeit in der Energiepolitik.
mehr
PERSONALIE:

Neuer Leiter "Power" bei MAN Engines

Seit Anfang Oktober hat Günther Zibes die Leitung des Marktsegments Power bei MAN Engines inne.
mehr
GASNETZ:

Netzentwicklungsplan Gas mit Verspätung

Der mit deutlicher Verzögerung veröffentlichte Netzentwicklungsplan Gas der Fernleitungsnetzbetreiber für die Jahre 2016 bis 2026 sieht Milliardeninvestitionen in den Gasnetzausbau vor.
mehr
MEINUNG:

Jamaika und Kassandra

Von der möglichen Jamaika-Koalition ist für die Energiewende-Politik nicht viel zu erwarten.
mehr
MONTAG  16.10.2017
ELEKTROFAHRZEUGE:

E-Auto kWh-genau laden bei Innogy

Innogy bietet nach eigenen Angaben Abrechnungsmodelle für die Elektromobilität an, die ein kilowattstundengenaues Laden ermöglichen.
mehr
ELEKTROFAHRZEUGE:

Hubject will nach China und in die USA

Die Berliner B2B-Plattform Hubject setzt weiter auf die Internationalisierung ihrer Aktivitäten und will weitere Märkte erschließen.
mehr
STROMNETZ:

Sinkende Stromnetzentgelte in Berlin

Die Stromnetzentgelte für Berlin dürften 2018 im Schnitt um zehn Prozent sinken. Stromnetz Berlin nennt niedrigere Übertragungsnetzentgelte und Effizienzfortschritte als Hauptursachen.
mehr
STROMNETZ:

EEG-Umlage 2018 bei 6,792 Ct/kWh

Nach Angaben der vier Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr leicht um 1,3 % auf 6,792 Ct/kWh sinken.
mehr
FREITAG  13.10.2017
WÄRME:

Energiewende made in Berlin

Mit einer Kombination aus verfügbarer Technik lässt sich heute eine klimaneutrale Wärmeversorgung für ein städtisches Quartier realisieren, zeigt der Berliner Energieversorger Gasag.
mehr
PHOTOVOLTAIK:

Sonnen stattet komplette Siedlung in den USA aus

Im US-Bundesstaat Arizona entsteht ein neuer Wohnort. Die Sonnen GmbH wird alle 3 000 Häuser mit PV-Anlagen und Stromspeichern ausrüsten.
mehr
MOBILITÄT:

Auch Slowenien plant Zulassungsstopp für Pkw

Immer mehr Länder in Europa kündigen ein Ende der Zulassung von Pkw mit Diesel- oder Benzinmotor an. Nun hat auch Slowenien einen solchen Plan verkündet.
mehr
ELEKTROMOBILITÄT:

Shell kauft Ladesäulenanbieter

Der niederländische Ölkonzern Shell kauft das Unternehmen Newmotion und erweitert so sein Angebot für batterieelektrische Fahrzeuge.
mehr
ELEKTROFAHRZEUGE:

Niederlande wollen Verbrenner nicht mehr zulassen

Die neu geformte Regierung der Niederlande hat sich darauf verständigt, in gut zwölf Jahren konventionelle Pkw nicht mehr zuzulassen.
mehr
PHOTOVOLTAIK:

Zoll deckt Betrug mit Solarmodulen auf

Ein „Betrugskartell mit Solarmodulen“ hat die Zollfahndung nach eigener Aussage in Nürnberg ausgehoben. Die Beschuldigten sollen 30 Mio. Euro an Zöllen hinterzogen haben.
mehr
DONNERSTAG  12.10.2017
KOOPERATION:

Innogy bereitet sich auf "Internet der Dinge" vor

Die RWE-Tochter Innogy und das Softwareunternehmen Kiwigrid arbeiten gemeinsam an Dienstleistungen für den Energiebereich im "Internet der Dinge".
mehr
BETEILIGUNG:

Kritik wegen Kapitalanlage in fossile Geschäfte

Die Universität Cambridge ist an fossilen Geschäften in Millionenhöhe beteiligt. Mittlerweile wird die Krirtik daran immer lauter. Damit befindet sich die Universität in einem Dilemma.
mehr

zurück
1-18 von 1454
weiter
btn-primarybtn-primary