E&M exklusiv Newsletter:
E&M gratis testen:
Energie & Management > Europa - Netzplanung wird aktualisiert
Quelle: Shutterstock / Romolo Tavani
Europa

Netzplanung wird aktualisiert

Die Spitzenverbände der europäischen Strom- und Gasnetzbetreiber, Entso-E und Entso-G, haben neue Szenarien für die Netzentwicklung vorgelegt.
Beide Szenarien sind von dem Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (Entso-E) und dem Verband Europäischer Fernleitungsnetzbetreiber für Gas (Entso-G), die auch an der Regulierung der Elektrizitäts- und Gasunternehmen in der EU beteiligt sind, gemeinsam erarbeitet und miteinander abgestimmt worden. Si bilden die Grundlage für die Entwicklung der Strom- und Gasnetze in den kommenden Jahren.

Dabei sollen sich die Netzbetreiber an den Zehn-Jahresplänen für die Netzentwicklung (Ten Year Network Development Plan, TYNDP) orientieren. Die TYNDPs seien ein wichtiges Instrument für informierte Entscheidungen über den Ausbau der Infrastruktur, heißt es in einer Mitteilung der beiden Verbände.

Grundlage der Szenarien sind Daten der Netzbetreiber über Angebot und Nachfrage in den nächsten Jahren, aber auch die Ziele der EU und der Mitgliedsstaaten in der Energie- und Klimapolitik. Die Szenarien seien deshalb kompatibel mit dem Ziel der EU, ihre Treibhausgase bis 2030 um 55 Prozent zurückzufahren. Erstmals wird im Szenario für die Gaswirtschaft auch der geplante Ausbau der Wasserstoffwirtschaft berücksichtigt.

Die Szenarien bewerteten auch das Zusammenwirken zwischen der Gas-, Wasserstoff- und Elektrizitätswirtschaft, sagt der Direktor von Entso-G, Piotr Kus: „Es geht hier um die Perspektive eines integrierten Systems. Wasserstoff ist das neue Element im Energiemix, das dazu beiträgt, das bestehende System CO2-neutral zu machen und die erneuerbaren Energien optimal zu nutzen.“

Die Erarbeitung der Szenarien erfolgte in mehreren Konferenzen, an denen Vertreter der interessierten Parteien aus allen EU-Mitgliedsstaaten persönlich teilnahmen. In Brüssel verspricht man sich davon eine größere „Teilhabe“ der Unternehmen, die die Zehnjahrespläne umsetzen müssen. Die neuen TYNDPs, die auf der Grundlage der aktualisierten Szenarien aufgestellt werden, sollen der Branche spätestens 2025 zur Konsultation vorgelegt werden.

Der 80-seitige „TYNDP 2024 - Draft Scenarios Report“ von Enso-E und Entso-G lässt sich im Internet downloaden. 

Donnerstag, 23.05.2024, 15:42 Uhr
Tom Weingrtner
Energie & Management > Europa - Netzplanung wird aktualisiert
Quelle: Shutterstock / Romolo Tavani
Europa
Netzplanung wird aktualisiert
Die Spitzenverbände der europäischen Strom- und Gasnetzbetreiber, Entso-E und Entso-G, haben neue Szenarien für die Netzentwicklung vorgelegt.
Beide Szenarien sind von dem Verband Europäischer Übertragungsnetzbetreiber (Entso-E) und dem Verband Europäischer Fernleitungsnetzbetreiber für Gas (Entso-G), die auch an der Regulierung der Elektrizitäts- und Gasunternehmen in der EU beteiligt sind, gemeinsam erarbeitet und miteinander abgestimmt worden. Si bilden die Grundlage für die Entwicklung der Strom- und Gasnetze in den kommenden Jahren.

Dabei sollen sich die Netzbetreiber an den Zehn-Jahresplänen für die Netzentwicklung (Ten Year Network Development Plan, TYNDP) orientieren. Die TYNDPs seien ein wichtiges Instrument für informierte Entscheidungen über den Ausbau der Infrastruktur, heißt es in einer Mitteilung der beiden Verbände.

Grundlage der Szenarien sind Daten der Netzbetreiber über Angebot und Nachfrage in den nächsten Jahren, aber auch die Ziele der EU und der Mitgliedsstaaten in der Energie- und Klimapolitik. Die Szenarien seien deshalb kompatibel mit dem Ziel der EU, ihre Treibhausgase bis 2030 um 55 Prozent zurückzufahren. Erstmals wird im Szenario für die Gaswirtschaft auch der geplante Ausbau der Wasserstoffwirtschaft berücksichtigt.

Die Szenarien bewerteten auch das Zusammenwirken zwischen der Gas-, Wasserstoff- und Elektrizitätswirtschaft, sagt der Direktor von Entso-G, Piotr Kus: „Es geht hier um die Perspektive eines integrierten Systems. Wasserstoff ist das neue Element im Energiemix, das dazu beiträgt, das bestehende System CO2-neutral zu machen und die erneuerbaren Energien optimal zu nutzen.“

Die Erarbeitung der Szenarien erfolgte in mehreren Konferenzen, an denen Vertreter der interessierten Parteien aus allen EU-Mitgliedsstaaten persönlich teilnahmen. In Brüssel verspricht man sich davon eine größere „Teilhabe“ der Unternehmen, die die Zehnjahrespläne umsetzen müssen. Die neuen TYNDPs, die auf der Grundlage der aktualisierten Szenarien aufgestellt werden, sollen der Branche spätestens 2025 zur Konsultation vorgelegt werden.

Der 80-seitige „TYNDP 2024 - Draft Scenarios Report“ von Enso-E und Entso-G lässt sich im Internet downloaden. 

Donnerstag, 23.05.2024, 15:42 Uhr
Tom Weingrtner

Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.