• Gateway-Hersteller rücken Argumentation des BMWi  gerade
  • Stadtwerke Böblingen zahlen Geld an Fernwärmekunden zurück
  • Neue Partnerschaft im intelligenten Messwesen
  • Regierung beharrt auf Plan für Steinkohle-Ausstieg
  • Gamon fordert bessere Bedingungen für Energiespeicher
  • Schleswig-Holstein: 11.900 Arbeitsplätze durch Windkraft
  • Strom aus der Laterne
  • Netzausbau: Kiel verlangt vom Süden mehr Tempo
  • VNG legt erstmals grünen Schuldschein auf
  • RWE setzt auf schwimmende Offshore-Windturbinen
Enerige & Management > Windkraft - Offshore-Windenergie vor dem Durchbruch
Bild: Fotolia.com, zentilia
WINDKRAFT:
Offshore-Windenergie vor dem Durchbruch
Eine neue Studie von Roland Berger sieht dank deutlichen gesunkener Preise einen festen Platz für die Offshore-Windkraft im künftigen Energiemix - und zwar weltweit.
 
Für die Offshore-Windbranche sieht die Unternehmensberatung Roland Berger eine durchaus rosige Zukunft. „Offshore-Windenergie wird wettbewerbsfähig und hat sich einen Platz im künftigen Mix der Energieträger gesichert“, heißt es in einem Report, den vor kurzem vier Branchenanalysten zur Situation der Offshore-Windenergie vorgelegt haben. Der Optimismus des Autoren-Quartetts beruht...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 08.11.2016, 14:57 Uhr