• Gas: Stabiles Wetter, rückläufige Preise
  • Strom: Rückgänge
  • VKU sieht Verteilnetzbetreiber vor großen Herausforderungen
  • Energiegenossenschaft Rhein-Ruhr ist insolvent
  • Enercon-Chef Kettwig: "Die Messe ist gelesen"
  • Neue Rotorblattfertigung in Lemwerder
  • Geschlossener Widerstand gegen geplante Abstandsregelung
  • Feicht verteidigt CO2-Preis und Abstandsregelung
  • Schleswig, Eckernförde und Rendsburg gründen Gesellschaft
  • Gas- und Stromnetzbetreiber blicken gemeinsam in die Zukunft
Enerige & Management > Wirtschaft - Energycoop meldet Insolvenz an
Bild: THesIMPLIFY, Fotolia.com
WIRTSCHAFT:
Energycoop meldet Insolvenz an
Der Osnabrücker Energieversorger Energycoop hat Involvenz angemeldet. 
 
Steigende Energiebeschaffungspreise bei Strom und Gas bei zugleich fixierten Absatzverträgen haben zu erheblichen Kostensteigerungen geführt, teilte das Unternehmen mit. Deshalb hätten die Vorstände Michael Scherer und Katrin Meyer entschieden, einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Osnabrück zu stellen.

Mit einem Beschluss des Gerichts vom 4. April 2019 (AZ 59 /B 10/19) wurde die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Die Belieferung mit Strom und Gas an die Kunden der Energycoop musste zeitgleich eingestellt werden. Die Ersatzversorgung der betroffenen Kunden sei aber über die lokalen Grundversorger im Bereich Niederspannung/Niederdruck sichergestellt. Mit Beschluss vom 8. April 2019 wurde die vorläufige Insolvenzverwaltung auch für die Vertriebsgesellschaft Ecoop Services angeordnet.

Energycoop hat als genossenschaftlich organisierter Energieversorger bundesweit rund 43 000 Kunden mit Strom und Gas versorgt. 

Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin ist die Rechtsanwältin Anna Kuleba von der Kanzlei Schoofs Partner aus Osnabrück bestellt worden. „Kunden können aktuell nichts machen. Das Insolvenzverfahren ist noch nicht eröffnet, sodass noch keine Forderungen angemeldet werden können.“ Oberste Priorität sei es nun, die Kundenkonten abzurechnen, um Klarheit zu schaffen, wo jeder einzelne Kunde stehe. Dies könne mehrere Monate dauern.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 09.04.2019, 13:04 Uhr

Mehr zum Thema