• Notierungen im Steigen
  • Energiemärkte zeigen sich weiter fest
  • Stufenweiser Smart Meter Rollout geht weiter
  • Neue Allianz fordert 500 Euro Energiewende-Prämie
  • Kabinett beschließt Etat 2022 und Klimaschutzgesetz mit Lücken
  • EnBW verkauft Start-up Twist Mobility
  • Stadtwerke Bochum erfüllen Unternehmensziele
  • EnBW will bis 2025 rund 180 Mio. Euro einsparen
  • Die Marktmacht von RWE wächst
  • Sieben Empfehlungen zum Gelingen der Energiewende
MONTAG  31.05.2021
KOHLE:

RWE beantragt größere Deponie am Braunkohletagebau Inden

Im niederrheinischen Braunkohlerevier fallen 2,3 Mio. Kubikmeter mehr Abfall an als ursprünglich geplant. RWE hat daher den Antrag gestellt, eine Deponie zu vergrößern.
mehr
FREITAG  21.05.2021
KOHLE:

EuGH stoppt Braunkohleförderung in Turow

Polen muss die Förderung von Braunkohle im Tagebau Turow an der tschechischen Grenze nach einer Eilentscheidung des Europäischen Gerichtshofes mit sofortiger Wirkung einstellen.
mehr
STROM:

Bundesregierung sieht Stromversorgung auch ohne Kohle und Kernkraft gesichert

Auf eine Anfrage der FDP-Fraktion antwortete die Bundesregierung, dass die Stromversorgung in Deutschland auch beim Ausstieg aus Kernenergie und Kohleverstromung sicher bleibe.
mehr
DONNERSTAG  20.05.2021
KOHLE:

Einigungsvorschlag zum Kohleausstieg in Hannover

Raus aus der Kohle: Die Stadt Hannover will die Energiewende vorantreiben und bis 2035 möglichst klimaneutral sein. Eine Schlüsselrolle fällt dabei dem Kohlekraftwerk Stöcken zu.
mehr
MITTWOCH  19.05.2021
KOHLE:

Kohleförderung weltweit rückläufig

Die weltweite Kohleförderung ist 2020 um 4 % zurückgegangen. In der EU ging der Verbrauch coronabedingt um 22 % zurück. In Asien blieb die Nachfrage praktisch unverändert.
mehr
BIOMASSE:

Papierfabrik stellt Kraftwerk um

Der Papierproduzent Koehler in Oberkirch (Baden-Württemberg) stellt sein Kraftwerk von Steinkohle auf Biomasse um und nimmt dafür 60 Mio. Euro in die Hand.
mehr
MONTAG  17.05.2021
KOHLE:

Greenpeace nennt Braunkohleentschädigung um Milliarden überhöht

Statt 4,35 Mrd. Euro Entschädigung für den Braunkohleausstieg stehen den Energiekonzernen RWE und Leag maximal 343 Mio. Euro zu, moniert die Umweltschutzorganisation Greenpeace.
mehr
FREITAG  14.05.2021
BILANZ:

Uniper will bei Erneuerbaren aufholen

Am 19. Mai findet die diesjährige virtuelle Hauptversammlung der Uniper SE statt. Das Redemanuskript von Vorstandschef Klaus-Dieter Maubach hat das Unternehmen vorab veröffentlicht.
mehr
MITTWOCH  12.05.2021
KLIMASCHUTZ:

Widerstreitende Reaktionen aufs neue Klimaschutzgesetz

Nach dem Beschluss im Bundeskabinett über das verschärfte Klimaschutzgesetz kritisieren viele, dass die konkreten Maßnahmen zur Umsetzung noch fehlen.
mehr
DIENSTAG  11.05.2021
EMISSIONSHANDEL:

Deutscher Mindestpreis für CO2 soll Kohleausstieg bis 2030 bringen

Die Stiftung Klimaneutralität schlägt die Einführung eines nationalen CO2-Mindestpreis im Stromsektor vor. Damit solle die Energiewirtschaft Planungssicherheit bekommen.
mehr
MITTWOCH  05.05.2021
STATISTIK DES TAGES:

Entwicklung der Stromerzeugung mit Braunkohle

Ein Schaubild sagt mehr als tausend Worte: In einer aktuellen Infografik beleuchtet E&M regelmäßig Zahlen aus dem energiewirtschaftlichen Bereich.
mehr
DIENSTAG  04.05.2021
KOHLE:

Steag will weitere Kraftwerke stilllegen

Das Essener Energieunternehmen Steag will auch das Heizkraftwerk Völklingen-Fenne (HKV) und das Kraftwerk Bergkamen stilllegen.
mehr
MITTWOCH  28.04.2021
KLIMASCHUTZ:

Strengere CO2-Bepreisung der EU könnte Kohleverstromung bis 2030 beenden

Eine Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) plädiert für eine höhere Bepreisung von Treibhausgasemissionen, um die neu gesetzten EU-Klimaschutzziele einzuhalten.
mehr
KOHLE:

Neue Arbeitsplätze schaffen, bevor die alten wegfallen

Die Braunkohleförderung im Rheinland geht absehbar zu Ende. Aber ehe Arbeitsplätze wegfallen, sollen neue entstehen. Der Bund unterstützt mit 15 Milliarden Euro.
mehr
DIENSTAG  20.04.2021
KLIMASCHUTZ:

IEA: Weltwirtschaft erholt sich 2021 auf Kosten des Klimas

Die Weltwirtschaft hat durch die Pandemie gelitten. Ihre Gesundung geht auf Kosten des Klimas. Dies befürchtet die Internationale Energieagentur (IEA) in ihrem aktuellen Bericht.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Studien zügeln Erwartungen beim Einlagern von Treibhausgasen

Treibhausgase aus der Umwelt zu filtern und einzulagern ist eine Idee im Klimaschutz. Mit einem gerüttelt Maß an Skepsis blickt ein Wissenschaftsteam auf die Tauglichkeit der Maßnahmen.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Klimawandel unbeeindruckt von weltweiter Corona-Pandemie

Die pandemiebedingte Konjunkturabschwächung verlangsamte den globalen CO2-Ausstoß 2020 nur. Den Klimawandel beeinflusste dies kaum, wie die Weltorganisation für Meteorologie offen legt.
mehr
FREITAG  16.04.2021
KOHLEKRAFTWERKE:

Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung

Der Energiekonzern Uniper zieht wie RWE wegen des Kohleausstiegs in den Niederlanden vor Gericht. Sein Steinkohlekraftwerk Maasvlakte soll ohne Entschädigung abgeschaltet werden.
mehr

zurück
1-18 von 63
weiter