E&M exklusiv Newsletter:
E&M gratis testen:
Energie & Management > Windkraft Onshore - MVV beliefert Chempark mit Windkraftstrom
Quelle: Pixabay / Peter Dargatz
Windkraft Onshore

MVV beliefert Chempark mit Windkraftstrom

Die Mannheimer MVV und der Chempark-Betreiber Currenta haben ein Power Purchase Agreement über die Lieferung von jährlich 25 Millionen kWh Windkraftstrom vereinbart.
Mit Power Purchase Agreements (PPA), also individuell gestalteten Verträgen über die Lieferung und Abnahme von Strom aus erneuerbarer Energie, erhalten die Grünstromproduzenten eine längerfristig festgelegte Vergütung und die Abnehmer sichern sich zertifizierten Ökostrom zu einem planbaren Preis.

„Wir unterstützen die chemische Industrie mit einer nachhaltigen Energiebelieferung bei ihrer Transformation zur Klimaneutralität. Mit dem PPA gelingt dies trotz der aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen“, erklärte Stefan Sewckow, Geschäftsführer der MVV Trading GmbH, zu der Vereinbarung. Man biete, wie es in einer Unternehmensmitteilung weiter heißt, den Kunden vielfältige Grünstromliefermodelle an, um zum einen den Weiterbetrieb der sogenannten Post-EEG Anlagen zu sichern sowie zum anderen wirtschaftliche PPA-Lösungen zur Umsetzung von neuen Projekten mit erneuerbaren Energien zu ermöglichen.

„Wir bauen für unsere Kunden im Chempark sowie für unsere eigene elektrische Fahrzeugflotte eine leistungsfähige Ladeinfrastruktur auf. Dabei setzen wir im Sinne der Nachhaltigkeit zu 100 Prozent auf Grünstrom“, betonte Sandra Gierlich, die bei dem Unternehmen Gesamtverantwortliche für Elektromobilität ist. Currenta managt und betreibt mit dem Chempark eines der größten Chemie-Areale in Europa mit Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen.

Mittwoch, 18.01.2023, 10:55 Uhr
Gnter Drewnitzky
Energie & Management > Windkraft Onshore - MVV beliefert Chempark mit Windkraftstrom
Quelle: Pixabay / Peter Dargatz
Windkraft Onshore
MVV beliefert Chempark mit Windkraftstrom
Die Mannheimer MVV und der Chempark-Betreiber Currenta haben ein Power Purchase Agreement über die Lieferung von jährlich 25 Millionen kWh Windkraftstrom vereinbart.
Mit Power Purchase Agreements (PPA), also individuell gestalteten Verträgen über die Lieferung und Abnahme von Strom aus erneuerbarer Energie, erhalten die Grünstromproduzenten eine längerfristig festgelegte Vergütung und die Abnehmer sichern sich zertifizierten Ökostrom zu einem planbaren Preis.

„Wir unterstützen die chemische Industrie mit einer nachhaltigen Energiebelieferung bei ihrer Transformation zur Klimaneutralität. Mit dem PPA gelingt dies trotz der aktuell herausfordernden Rahmenbedingungen“, erklärte Stefan Sewckow, Geschäftsführer der MVV Trading GmbH, zu der Vereinbarung. Man biete, wie es in einer Unternehmensmitteilung weiter heißt, den Kunden vielfältige Grünstromliefermodelle an, um zum einen den Weiterbetrieb der sogenannten Post-EEG Anlagen zu sichern sowie zum anderen wirtschaftliche PPA-Lösungen zur Umsetzung von neuen Projekten mit erneuerbaren Energien zu ermöglichen.

„Wir bauen für unsere Kunden im Chempark sowie für unsere eigene elektrische Fahrzeugflotte eine leistungsfähige Ladeinfrastruktur auf. Dabei setzen wir im Sinne der Nachhaltigkeit zu 100 Prozent auf Grünstrom“, betonte Sandra Gierlich, die bei dem Unternehmen Gesamtverantwortliche für Elektromobilität ist. Currenta managt und betreibt mit dem Chempark eines der größten Chemie-Areale in Europa mit Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen.

Mittwoch, 18.01.2023, 10:55 Uhr
Gnter Drewnitzky

Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.