• Strompreis im ungewohnt zweistelligen Bereich
  • Kaum Bewegung am Gasmarkt
  • Nordex spürt die Folgen des Ukraine-Kriegs
  • EVN-Gewinn sinkt um mehr als ein Viertel
  • Mehr Resilienz für kritische Infrastrukturen
  • E-Mobilitätsmarkt wächst exponentiell
  • Michael Homann geht in Karlsruhe in Verlängerung
  • Schleswig-Holstein Netz meldet Rekordbeteiligung
  • Junge Menschen befürworten mehr Klimaschutz in ihrer Stadt
  • Photovoltaik statt Mais für Biogasanlagen
Enerige & Management > Personalie - Jens Nixdorf verlässt Gas-Union
Quelle: Shutterstock / Andrii Yalansky
PERSONALIE:
Jens Nixdorf verlässt Gas-Union
Im Zuge der Integration der Gas-Union GmbH in den Leipziger Energiekonzern VNG AG verlässt Dr. Jens Nixdorf, der Geschäftsführer der Gas-Union, das Unternehmen.
 
Das Ausscheiden von Jens Nixdorf zum 31. Dezember 2021 erfolge "wie geplant" und "im besten Einvernehmen". Damit seien alle weiteren Transaktionen im Zusammenhang mit der Übernahme und Reorganisation der Gas-Union in den VNG-Unternehmensverbund erfolgreich abgeschlossen. Dies gibt die VNG in einer Mitteilung vom 7. Dezember bekannt. 

Im Sommer vergangenen Jahres war die VNG AG in einem europaweiten Bieterfahren als Siegerin hervorgegangen und hat das Gasunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main übernommen (wir berichteten). "Mit dem Erwerb der Gas-Union als Wettbewerber können wir unsere eigene Position auf dem deutschen Gasmarkt weiter stärken", erklärte VNG-Vorstandsvorsitzender Ulf Heitmüller zum damaligen Zeitpunkt. Man sei in einem anspruchsvollen Markt aktiv, der von einem hohen Wettbewerbsdruck geprägt sei. Mit ihren Geschäftsbereichen Handel und Vertrieb, Transport und Speicherung sehe man im Erwerb der Gas-Union eine sinnvolle Ergänzung zum eigenen Portfolio.

Nixdorf hatte die Geschäftsführung der Gas-Union acht Jahre lang inne. 2014 löste er den damaligen Geschäftsführer Arno Reintjes im Amt ab und leitete die Geschäfte des Endkundenversorgers an der Seite von Mit-Geschäftsführer Dr. Oliver Malerius, der mittlerweile in den Vorstand der Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG (KMW) gewechselt ist. Wie Nixdorf mitteilt, wolle er sich nach seinem Ausscheiden "mit großer Freude neuen Projekten im privaten Bereich" widmen. 
 
Dr. Jens Nixdorf
Quelle: Gas-Union GmbH
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Dienstag, 07.12.2021, 15:51 Uhr

Mehr zum Thema