• Leichte Abgaben auf hohem Niveau
  • Prozess um Säure-Attentat: "Ein ganz fürchterlicher Vorgang"
  • Politik und Unternehmen begrüßen Gas-Alarmstufe
  • Eon will Hauptstadtregion mit nachhaltigen Konzepten versorgen
  • Bundesregierung erläutert Smart-City-Politik
  • Im Ländle müssen die Sektoren jetzt beim CO2-Sparen liefern
  • Chemnitz spielt Erhalt seines Braunkohle-Kraftwerks durch
  • Großauftrag für Siemens Gamesa
  • Studie warnt vor Lithium-Engpass bei der Verkehrswende
  • Norwegen will EU mehr Öl und Gas liefern
Enerige & Management > Personalie - Führungswechsel beim VEWSaar
Quelle: Fotolia / FotolEdhar
PERSONALIE:
Führungswechsel beim VEWSaar
Der Verband der Energie- und Wasserwirtschaft des Saarlandes ("VEWSaar") hat zum Jahreswechsel einen neuen Geschäftsführer bekommen. 
 
Mit Wirkung zum 1. Januar hat Dr.-Ing. Klaus Blug (60) offiziell die Geschäftsführung des VEW Saar übernommen und damit die Nachfolge von Martin Bock (67) angetreten. Dieser ist, wie der Landesverband am 13. Januar mitteilte, in den Ruhestand gewechselt. Nahezu zehn Jahre hatte er die Geschicke des Verbandes erfolgreich gelenkt. 

Blug ist promovierter Elektroingenieur. Bei dem Saarbrückener Energieversorger VSE AG leitet er die Bereiche Konventionelle Stromerzeugung und industrielle Standortentwicklung. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise und einer zuverlässigen Versorgung mit Wasser und Energie sieht Blug es als "eine seine dringlichsten Aufgaben" beim VEWSaar an, die Energie- und Wasserwirtschaft noch enger zu verzahnen. Er wird mit den Worten zitiert: "Unsere Herausforderungen, die ich in meiner neuen Funktion als VEW Saar-Geschäftsführer mit Engagement annehme, sind neben Dekarbonisierung und Digitalisierung der Klimawandel, die Energiewende, die Integration der erneuerbaren Energien sowie die Elektromobilität und eine kluge Wasserstoffstrategie.“

Der Verband hat aktuell 68 Mitgliedsunternehmen aus der saarländischen Energie- und Wasserwirtschaft. Er vertritt deren Interessen gegenüber Politik, Behörden und der Öffentlichkeit auf Landesebene und arbeitet als Bindeglied eng mit dem Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in Berlin zusammen.
 
Klaus Blug (links) übernimmt den Staffelstab von Martin Bock
Quelle: VEWSaar
 

Davina Spohn
Redakteurin
+49 (0) 8152 9311 18
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Freitag, 14.01.2022, 08:49 Uhr

Mehr zum Thema