• Strom: Leichter Rückgang
  • Gas: Gute Versorgungslage
  • Trianel bleibt zuversichtlich
  • VKU und BVES mahnen im Schulterschluss die Politik
  • Neuer digitaler Zähler zugelassen
  • Energie mit Zink und Luft speichern
  • Dena-Projekt zu künstlicher Intelligenz in der Energiewirtschaft
  • Offenbar Einigung in Münster
  • Erneuerbare Energie für die Chemie-Industrie
  • Eon hat Investitionsbedarf seiner Netze errechnen lassen
Enerige & Management > Stromnetz - Xgen setzt die Netzbetreiber unter Druck
Bild: Jonas Rosenberger / E&M
STROMNETZ:
Xgen setzt die Netzbetreiber unter Druck
Mit der Festlegung des sektoralen Produktivitätsfaktors (Xgen) auf 0,9 % hat die Bundesnetzagentur den Druck auf die Netzbetreiber erhöht. Die Branche hält den Wert für zu hoch.
 
Zusätzliche Kostensenkungsvorgaben für Stromnetzbetreiber sind nach Ansicht von Branchenverbänden inakzeptabel. Die Bundesnetzagentur hatte am 5. Dezember den sektoralen Produktivitätsfaktor Xgen für Stromnetzbetreiber auf 0,9 % festgelegt.„Dieser Wert ist völlig inakzeptabel. Warum für Stromnetze ein fast doppelt so hoher Wert festgelegt wird wie für Gasnetze, ist logisch nicht...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 05.12.2018, 16:28 Uhr