• Einspeisung aus Wind und Solar lassen nach
  • Oberbürgermeister: Über kurz oder lang Gasrationierungen
  • Wenn Hacker mit dem Blackout drohen
  • Studie: Ladelücke gefährdet Klimaziele
  • Markt für nachhaltige Finanzierungen schrumpft weiter
  • EnBW engagiert sich weiter in Düsseldorf
  • Sozialdemokraten kritisieren "Antiteuerungspaket" der Regierung
  • EnBW erweitert sein Ladeangebot um sieben weitere Länder
  • Wissing fordert mehr Ladesäulen in Kommunen
  • Deneff Jahreskonferenz "Effizienzrepublik Deutschland"
Enerige & Management > Gasnetz - Erster Strang von Nord Stream 2 ist befüllt
Quelle: Dabarti CGI/Shutterstock
GASNETZ:
Erster Strang von Nord Stream 2 ist befüllt
Der erste Strang der Ostseepipeline Nord Stream 2 ist laut der Betreibergesellschaft mit Gas befüllt worden und betriebsbereit. 
 
Am 18. Oktober wurde die Befüllung des ersten Strangs der Nord Stream 2-Pipeline mit Gas abgeschlossen, heißt es in einer Mitteilung der Nord Stream 2 AG.

Wie geplant und in Übereinstimmung mit den Systemdesignanforderungen sei der erste Strang mit etwa 177 Millionen Kubikmeter sogenanntem "technischem Gas" befüllt, was einen Druck von etwa 103 bar in der Pipeline gewährleistet. Dieser Druck reicht aus, um den Gastransport zu einem späteren Zeitpunkt zu starten. Die Befüllung hatte am 4. Oktober begonnen.

Nord Stream 2 ist fertiggestellt, die notwendige Betriebsgenehmigung der deutschen Behörden steht aber noch aus. Durch die 1.230 Kilometer lange Pipeline von Russland nach Mecklenburg-Vorpommern, die zwei Stränge hat, sollen jährlich 55 Milliarden Kubikmeter Gas geliefert werden. 

Für die Befüllung des zweiten Strangs würden die technischen Vorbereitungen laufen, so die Betreiber.

Die Gaspipeline Nord Stream 2 ist politisch hochumstritten. Kritiker befürchten eine zu große Abhängigkeit Deutschlands von russischen Gaslieferungen.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2022 Energie & Management GmbH
Montag, 18.10.2021, 11:33 Uhr

Mehr zum Thema