• Verbände: EEG-Umlage weiter entlasten
  • Anträge für Besondere Ausgleichsregelung leicht rückläufig
  • Stabile EEG-Umlage und Strompreise trotz 10 % mehr Ökostrom
  • Lichtblick sieht Netz als "Gelddruckmaschine"
  • Gas: Schwacher Spot
  • Strom: Kleine Schritte
  • E-Auto kWh-genau laden bei Innogy
  • Zuschlagswerte abermals gesunken
  • Eon verstärkt sich bei Smart Home
  • Hubject will nach China und in die USA
MONTAG  16.10.2017
POLITIK:

Verbände: EEG-Umlage weiter entlasten

Die EEG-Umlage könnte nach Ansicht wichtiger Wirtschaftsverbände weitaus niedriger sein. Die für 2018 avisierte leichte Senkung reiche nicht, sondern es müssten weitere Reformen her.
mehr
REGENERATIVE:

Stabile EEG-Umlage und Strompreise trotz 10 % mehr Ökostrom

Die Strompreise für die Privathaushalte sowie für einen Teil der Industrie sind in den letzten Jahren weitgehend stabil geblieben - eine Folge der EEG-Reformen, meint das BMWi.
mehr
STROMNETZ:

Lichtblick sieht Netz als "Gelddruckmaschine"

Der Energieversorger aus Hamburg befürchtet, die für 2018 angekündigten Senkungen der Netzentgelte bedeuten nur eine „Atempause“.
mehr
PHOTOVOLTAIK:

Zuschlagswerte abermals gesunken

Die Zuschlagswerte liegen erstmals unter 5 Ct/kWh: Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat bei der Ausschreibung für Solaranlagen 20 Zuschläge für Gebote in einem Umfang von 222 MW erteilt.
mehr
ELEKTROFAHRZEUGE:

Hubject will nach China und in die USA

Die Berliner B2B-Plattform Hubject setzt weiter auf die Internationalisierung ihrer Aktivitäten und will weitere Märkte erschließen.
mehr
STROMNETZ:

Sinkende Stromnetzentgelte in Berlin

Die Stromnetzentgelte für Berlin dürften 2018 im Schnitt um zehn Prozent sinken. Stromnetz Berlin nennt niedrigere Übertragungsnetzentgelte und Effizienzfortschritte als Hauptursachen.
mehr
STROMNETZ:

EEG-Umlage 2018 bei 6,792 Ct/kWh

Nach Angaben der vier Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wird die EEG-Umlage im kommenden Jahr leicht um 1,3 % auf 6,792 Ct/kWh sinken.
mehr
FREITAG  13.10.2017
WÄRME:

Energiewende made in Berlin

Mit einer Kombination aus verfügbarer Technik lässt sich heute eine klimaneutrale Wärmeversorgung für ein städtisches Quartier realisieren, zeigt der Berliner Energieversorger Gasag.
mehr
DONNERSTAG  12.10.2017
STUDIEN:

Netzausbau senkt Redispatch

Laut einer Studie wird der Ausbau der HGÜ-Leitungen einen verstärkten Erneuerbaren-Zubau ermöglichen und gleichzeitig die Netzeingriffe reduzieren.
mehr
PERSONALIE:

Neuer Geschäftsführer für Open Grid Europe

Mit Frank Reiners wird die OGE-Führung Anfang nächsten Jahres wieder komplettiert.
mehr
GAS:

Verbändebündnis fordert Steuerimpuls für Wärmewende

Energie- und Industrieverbände fordern von der künftigen Bundesregierung, eine steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung aufzulegen, um beim Klimaschutz voranzukommen.
mehr
STROMNETZ:

Regelenergie durch Wind- und Solarparks möglich

Das Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik (Iwes) hat Methoden entwickelt, mit denen erneuerbare Energieträger Regelenergie erbringen können.
mehr
PERSONALIE:

VKU Berlin-Brandenburg unter neuer Führung

Vorstand und Geschäftsführung der Landesgruppe Berlin-Brandenburg des Verbandes kommunaler Unternehmen starten in neuer Besetzung in die nächsten Jahre.
mehr
STROMNETZ:

Gleichstrom für die Mittelspannung

Siemens bringt ein Gleichstrom-Übertragungssystem für die Mittelspannung auf den Markt.
mehr
MITTWOCH  11.10.2017
PHOTOVOLTAIK:

Großes Mieterstrompotenzial in Städten

Die zwanzig größten deutschen Städte bieten noch ein Potenzial für mindestens 1 100 MW Photovoltaikleistung zur Mieterstromproduktion – doch die Umsetzung ist kein Selbstläufer.
mehr
HEIZKRAFTWERKE:

Vattenfall modernisiert Berliner Fernwärme

Vattenfall investiert 325 Mio. Euro in ein neues GuD-Heizkraftwerk für die Fernwärmeversorgung im Ostteil Berlins.
mehr
STADTWERKE:

Cowelio soll in Köln Quartierkonzepte entwickeln

Der neue, von Rheinenergie und GAG Immobilien gemeinsam gegründete Energiedienstleister für die Wohnungswirtschaft heißt Cowelio.
mehr
DIENSTAG  10.10.2017
STUDIEN:

Dena-Leitstudie gibt Hinweise für Koalitionsverhandlungen

Soll das Dekarbonisierungsziel für 2050 erreicht werden, so sind ein massiver Ausbau der Erneuerbaren, Kohleausstieg, mehr Netzausbau und ein technologieoffener Ansatz notwendig.
mehr

zurück
1-18 von 1079
weiter
btn-primarybtn-primary