• An allen Enden fester
  • OGE arbeitet mit Lkw-Herstellern zusammen
  • Verbände fordern mehr Hilfen bei Effizienz-Projekten
  • Vonovia will mehr Mieterstromanlagen bauen
  • Projektplaner von Amprion erhalten eigenes Bürogebäude
  • BEE: Energiewende braucht schnell mehr grüne Stromerzeugung
  • Aufbruch in die E-Luxusklasse mit reichlich Kilowatt
  • Feldversuch in Tamm macht Netze BW fit fürs Elektromobilität
  • Uniper klagt gegen niederländischen Kohleausstieg ohne Entschädigung
  • Netzagentur kürzt Gebotsvolumen um 250 MW
Enerige & Management > KWK - Innio bringt neue Ölsorte auf den Markt
Bild: INNIO Jenbacher
KWK:
Innio bringt neue Ölsorte auf den Markt
Die Unternehmen "Q8Oils" und Innio haben ein neues Schmiermittel für Motoren auf den Markt gebracht, die mit Sondergasen wie Biogas, Klärgas oder Deponiegas betrieben werden.
 
Es ist eines der ersten Produkte, das im Rahmen der seit Oktober 2020 bestehenden Partnerschaft zwischen Q8 Oils und Innio entwickelt wurde, teilten beide Unternehmen am 26. Februar mit. Das „Jenbacher S Oil 40“ sei ein Hochleistungsöl für stationäre Gasmotoren. Es sorgt laut Innio für sehr lange Ölwechselintervalle, reduziert den Ölverbrauch und verlängert die Ölfilterlebensdauer.

Das neue Gasmotorenöl ist speziell für jene Jenbacher Motoren der Baureihen 2, 3, 4 und 6 konzipiert, die nicht mit Erdgas betrieben werden, und erfüllt laut dem Hersteller die Anforderungen aller Sondergasmotoren. Q8 Oils gehört zur Ölgesellschaft Kuwait Petroleum Corporation (KPC) und produziert und liefert Schmiermitteln für Motoren.

Betreiber können laut Innio zudem die Leistung und Zuverlässigkeit des Motors mit der Plattform „myPlant2“ steuern. Diese cloudbasierte Technologie nutze eine zentrale Benutzeroberfläche zur Überwachung von Ölwechselintervallen, Ölverbrauch, Betriebstemperatur und Öldruck. Der Einsatz der Anlagenüberwachung helfe, die Betriebskosten zu senken und Probleme frühzeitig zu erkennen.

Bei Erdgasmotoren arbeitet Innio bereits seit Mai 2020 mit dem Öl- und Gaskonzern Exxon zusammen. Auch bei dieser Partnerschaft wurde ein speziell auf Innio-Gasmotoren entwickeltes Schmiermittel mit dem Namen „Jenbacher N Oil 40“ auf den Markt gebracht. Diese Kooperationen will der BHKW-Hersteller Innio Jenbacher ebenfalls nutzen, um den wachsenden Anforderungen an die Schmierung von Motoren gerecht zu werden.

Innio ist seit Ende 2018 eine Gesellschaft des amerikanischen Unternehmens Advent International. Unter der gemeinsamen Dachmarke Innio werden seitdem die beiden Namen Jenbacher und Waukesha als eigenständige Produktmarken geführt. Das Unternehmen bietet neben den Motoren auch digitale Plattformen und ergänzende Serviceleistungen an. In dem neuen Namen sollen „Innovation“ und „Engineering“ anklingen, die bisherigen Jenbacher- und Waukesha-Farben Grün und Rot erscheinen im Logo. Das Portfolio umfasst Industriegasmotoren im Leistungsbereich zwischen 200 kW und 10 MW.
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Montag, 01.03.2021, 11:34 Uhr

Mehr zum Thema