• Deutsche Windtechnik wächst weiter
  • Schnell zum Prozess- und IT-Kosten-Optimum
  • Potenzial des digitalen Lernens wird kaum genutzt
  • BSW hofft auf eine Dekade der Solarisierung
  • Gasmotoren fit machen für Wasserstoff
  • Neuer Wärmestrom-Tarif von Greenpeace Energy
  • Flaute auf See voraus
  • Bosch erhöht Anteil an britischer Ceres Power
  • Software rund um die Digitalisierung
  • Atomreaktoren - Planung nach Ländern weltweit 2020
Enerige & Management > Metering Days - Smart-Meter-Großauftrag für Landis+Gyr
Bild: Shutterstock, Krunja
METERING DAYS:
Smart-Meter-Großauftrag für Landis+Gyr
Eine Million Smart Meter wird der Messtechnikhersteller Landis+Gyr für die zweite Welle des schwedischen Smart-Meter-Rollouts an Eon liefern.
 

Die Lösung von Landis+Gyr für Eon Schweden umfasst eine Million Smart Meter mit NB-IoT/M1-Kommunikationstechnik und ein Head-End-System für deren Anbindung an zentrale Systeme auf einer Gridstream-Connect-Plattform des Herstellers. Gridstream Connect ist eine Softwarelösung mit dem Ziel, eine Vielzahl von Internet-of-Things-Geräten mit unterschiedlichen Verbindungsprotkollen zu integrieren und als Basis für Applikationen und Services zu dienen. 

Start des Projekts ist bereits im Juli. Eon wolle damit die Transparenz und Steuerung ihres Verteilnetzes optimieren und den Service für Kunden mit zuverlässigen und präzisen Daten verbessern, heißt es in einer Mitteilung von Landis+Gyr. „Zum einen sind die neuen Zähler für das Management regenerativ erzeugter Energie ausgelegt. Darüber hinaus können unsere Kunden die Erzeugung und den Verbrauch von Strom nahezu in Echtzeit überwachen“, sagt Robert Tretinjak, Head of Next Generation Smart Metering bei Eon Energy Networks.

Der erste landesweite Rollout von Smart Metern hat in Schweden bereits 2009 stattgefunden. Nun steht die Umrüstung aller 5,4 Mio. Zähler auf die neueste Technologie an. Sie ist unter anderem notwendig für den Ausbau von Smart Grids und die flächendeckende Integration von regenerativen Energien und Elektrofahrzeugen.

 

 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Freitag, 16.08.2019, 15:16 Uhr

Mehr zum Thema