• Globale Kohleförderung steigt weiter
  • Erneuerbare-Ausbau-Gesetz: Gewessler bestätigt Zeitplan
  • Olfen versorgt alle städtischen Gebäude bis 2022 über BHKW
  • Energie AG mit neuer Großkunden-Tochter
  • Energieverbrauch geht deutlich zurück
  • Letzte Etappe der Innogy-Verschmelzung geschafft
  • Günstiger Strom für Nachbarn von Wind- und Solarparks
  • Solar schlägt Kohle immer mehr über den Preis
  • Energieintensive Industrie will Klimaschutz im Konjunkturprogramm
  • Baywa Re bringt förderfreien Solarpark in Spanien ans Netz
Enerige & Management > Elektrofahrzeuge - N-Ergie baut sich ein digitales Parkhaus
Das geplante Parkhaus in Sandreuth Zeichnung: N-Ergie
ELEKTROFAHRZEUGE:
N-Ergie baut sich ein digitales Parkhaus
Stark auf Elektromobilität und Digitalisierung ausgerichtet wird ein neues Parkhaus, dass der Energieversorger N-Ergie auf seinem Betriebsgelände in Nürnberg errichten wird.
 
Im Mai 2020 beginnen die Bauarbeiten für das Parkhaus in Nürnberg-Sandreuth, das gleichermaßen für Mitarbeiter wie der Öffentlichkeit zugänglich sein wird. Eröffnet werden soll es im Lauf des Jahres 2021, teilte N-Ergie mit.

Der Energieversorger investiert rund acht Millionen Euro in den Bau und die technische Ausstattung: 130 der geplanten 335 Stellplätze werden mit Ladestationen für Elektroautos ausgestattet. Geladen wird mit Strom, der auf dem Dach und der Fassade des Gebäudes aus Photovoltaikmodulen erzeugt wird. Ein integrierter Stromspeicher sorgt für die bestmögliche Nutzung des vor Ort erzeugten Stroms.

Eingebaute Parksensoren auf jedem Stellplatz erlauben eine intelligente Steuerung der Parkbelegung: Nutzer registrieren sich über eine digitale Plattform einmalig und bekommen bei jeder Einfahrt einen freien Stellplatz je nach ihren Bedürfnissen zugewiesen. 

Während die zwei Sonnen-Seiten des Parkhauses mit PV-Modulen bestückt werden, um die Sonneneinstrahlung bestmöglich auszunutzen, werden die nordwestliche und die nordöstliche Fassade begrünt. Im Erdgeschoss runden Fahrradstellplätze sowie Ladestationen für E-Scooter und E-Bikes das Angebot ab. Geplant sind zudem ausgewiesene Flächen für Car-Sharing.

Das neue Parkhaus ist eines von zehn Parkhäusern in Nürnberg und Fürth, die im Rahmen eines gemeinsamen Projekts von N-Ergie und der Infra Fürth GmbH mit Ladeinfrastruktur und Parksensorik ausgerüstet werden. Unterstützt wird das Projekt, das auch die Entwicklung einer digitalen Plattform zur Verkehrslenkung umfasst, durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.
 

Peter Koller
Redakteur
+49 (0) 8152 9311 21
eMail
facebook
© 2020 Energie & Management GmbH
Montag, 24.02.2020, 13:16 Uhr

Mehr zum Thema