• Gas: Es bleibt günstig
  • Strom: Spot sackt weiter ab
  • BVES vorsichtig optimistisch
  • Thüga unterstützt Digitalisierung
  • 50.000 neue Jobs bei Solar und Speicher prognostiziert
  • 250. Effizienz-Netzwerk gestartet
  • EU will Bürgern beim klimafreundlichen Heizen helfen
  • Netzagentur stimmt Netzentwicklungsplan Gas zu
  • "Wir müssen uns selbst helfen"
  • Telekom und EWE wollen Glasfasernetz ausbauen
Enerige & Management > Mobilität - Vattenfall will mehr grünen Wasserstoff
Bild: Fotolia.com, lassedesignen
MOBILITÄT:
Vattenfall will mehr grünen Wasserstoff
Der Energieversorger Vattenfall hat mit dem schwedischen Mineralölkonzern Preem die gemeinsame Entwicklung einer 20-MW-Elektrolyse-Anlage vereinbart.
 
Einer Mitteilung der beiden Unternehmen zufolge wäre der Elektrolyseur die größte Anlage ihrer Art in Europa für den Raffinerie-Sektor. Sie soll am Standort einer Preem-Raffinierie auf einer Insel vor Göteborg errichtet werden.

Vattenfall-CEO Magnus Hall sieht in der Partnerschaft vor allem die Möglichkeit, Wasserstoff im industriellen Maßstab zu erzeugen. Dies sei ein wesentliches Mittel, um die schwedischen Klimaziele zu erreichen. Diese sehen im Transportsektor im Vergleich zu heute bis 2030 eine Reduktion der CO2-Emissionen um 70 % vor.

„Wasserstoff ist ein wichtiger Bestandteil in unserer Produktion regenerativer Kraftstoffe“, sagt Petter Holland. Allerdings sei die verfügbare Menge an grünem Wasserstoff gering, beklagt der CEO von Preem. Mit ihrem gemeinsamen Projekt wollen die beiden Unternehmen hier gegensteuern.

Preem, das in Schweden unter anderem ein landesweites Netz von knapp 600 Tankstellen betreibt, will bis 2030 rund 3 Mio. Kubikmeter regenerativen Kraftstoff erzeugen, der gemeinsam mit der direkten Elektrifizierung des Verkehrssektors dessen Emissionen erheblich reduzieren soll.

Nach Angaben von Vattenfall ist die gemeinsame Wasserstoffproduktion nicht nur auf die Erzeugung von Bio Fuels gerichtet, sondern auch auf die Stromerzeugung.
 
 

Fritz Wilhelm
Stellvertretender Chefredakteur
+49 (0) 6007 9396075
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 06.05.2019, 15:13 Uhr

Mehr zum Thema