• Strom: Ostern drückte Preise
  • Gas: Großbritannien im Fokus
  • Motoren für unterschiedliche Brennstoffe
  • Digitalisierung beeinflusst Energieverbrauch nicht
  • Stadtwerke Ahaus und SVS wollen Kooperation vertiefen
  • GVS ordnet Vertrieb neu
  • Talanx-Versicherungen verzichten auf Kohle
  • Photovoltaik beliebt beim Klimaschutz
  • Zeelink-Gaspipeline vollständig genehmigt
  • Sinkender Stromverbrauch in der Schweiz
Bild: Jonas Rosenberger / E&M
ELEKTROFAHRZEUGE:
NRW unterstützt Unternehmen beim Kauf von E-Fahrzeugen
Für nordrhein-westfälische Unternehmen gibt es ab nächster Woche eine zusätzliche Förderung beim Kauf eines elektrischen Fahrzeugs.
 

Ein neues Förderprogramm für Elektrofahrzeuge vermeldet die Energieagentur Nordrhein-Westfalen. Ab dem 4. Februar werde es für Unternehmen beim Kauf eines Elektroautos vom Land einen Zuschuss in Höhe von 4 000 Euro geben. Elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge mit einem Gewicht von 2,3 bis 7,5 t sollen mit 8 000 Euro gefördert werden.

Wie die Energieagentur betont, sei es trotz der Inanspruchnahme der Förderung zustätzlich möglich, auch Gelder des Elektro-Förderprogramms des Bundes (den sogenannten „Umweltbonus“) zu beantragen. Pro Fahrzeug könne damit mit weiteren 4 000 Euro gerechnet werden.

Das Land Nordrhein-Westfalen stellt insgesamt 40 Mio. Euro für Maßnahmen zur Elektromobilität bereit. Angebote reichen von der Beratung und der Anschaffung und Finanzierung von Fahrzeugen bis zur Subventionierung von Lademöglichkeiten wie Ladesäulen oder Wallboxen. Auch der Kauf von Elektro-Lastenfahrrädern wird unterstützt.

 

Jonas Rosenberger
Redakteur
+49 8152 9311-18
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 30.01.2019, 15:34 Uhr

Mehr zum Thema