• DVGW will grüne Gase voranbringen
  • Gascade präsentiert Partner für Eugal-Pipeline
  • Gegenläufige Tendenzen beim Klimaschutz
  • Neuer Posten für Flasbarth
  • Hamburg kommt mit Strom-Ladenetz voran
  • Proaktives Verteilnetz soll Grünstrom optimal nutzen
  • Woste wird Aufsichtsrat bei Greencom Networks
  • Wunsch nach mehr Klimaschutz
  • Motoren für Mainzer Kraftwerk angeliefert
  • Von der Testphase in die Praxis
Bild: Fotolia.com, lassedesignen
MOBILITÄT:
Mehr Wasserstoff für die Mobilität
Auch in Offenbach können Fahrer von Elektroautos mit Brennstoffzellenantrieb jetzt Wasserstoff tanken.
 
Der Gasespezialist Air Liquide hat mit dem Autobauer Hyundai als Partner Anfang November die zweite Wasserstofftankstelle im Rhein-Main-Großraum in Betrieb genommen. Die Station auf dem Gelände der Firmenzentrale von Hyundai Motor Europe in Offenbach ist öffentlich zugänglich. Sie wurde vom Bundeswirtschaftsministerium mit 1 Mio. Euro gefördert.

Air Liquide betreibt bereits seit 2012 eine Wasserstofftankstelle in Düsseldorf, neun weitere sind im Rahmen eines öffentlich geförderten 50-Tankstellen-Programms in Bau. Im Moment gibt es bereits gut 20 Wasserstofftankstellen in Deutschland, unter anderem in den Metropolregionen Berlin, Hamburg, Rhein/Ruhr, Stuttgart, München und Frankfurt. Air Liquide will bis 2020 mindestens 50 Prozent seines für Energieanwendungen bestimmten Wasserstoffs CO2-neutral bereitstellen.
 

Peter Focht
Redakteur
+49 (0) 30 / 89746265
eMail
facebook
© 2017 Energie & Management GmbH
Dienstag, 15.11.2016, 12:28 Uhr

Mehr zum Thema