• Gas: Hitze belastet
  • Fernwärme aus Klärschlamm für Rostock
  • Strom: Aufwärts
  • Mako 2020: Beschwerdeführer geben auf
  • Die kölsche Welt mit und ohne Eon
  • BEE fordert klare politische Flankierung für Verkehrswende
  • Hyldmar verlässt Geschäftsführung von Techem
  • Rheinenergie fährt voll auf E-Mobility ab
  • Bund setzt auf Wandel der Autobranche zu neuen Antrieben
  • Fraunhofer IEE validiert Prüfvorschriften
Enerige & Management > Marktkommentar - Strom: Nachlassende Preise
Bild: EEX
MARKTKOMMENTAR:
Strom: Nachlassende Preise
Sowohl der Day Ahead als auch die Futures sind am Montag mit günstigeren Wetteraussichten und der CO2-Preis-Entwicklung abgesackt.
 
Die Megawattstunde Strom-Grundlast erreichte am Montag an der Epex Spot 51,81 Euro. Für Dienstag wurde ein Rückgang auf 34,50 Euro/MWh fixiert. Peakload verzeichnete ebenfalls einen Rückgang von 61,82 Euro/MWh am Montag auf 43,53 Euro/MWh am Dienstag.Das Frontjahr Cal 20 tendierte am Nachmittag an der Strombörse EEX bei 48,30 Euro/MWh nur leicht oberhalb der Werts vom...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 07.01.2019, 17:02 Uhr