• Strom und CO2 fester, Erdgas wenig verändert
  • Darf ein Grundversorger einfach so aufgeben?
  • Smart City House in Osnabrück ins Leben gerufen
  • Schnellladepark verbindet künftig Berlin und München
  • EU sucht Weg aus dem Energiepreisdilemma
  • Aus Creos und Enovos wird Encevo
  • Die Welt gewinnt Erneuerbaren-Jobs, Deutschland verliert sie
  • Impulse für den Glasfaserausbau
  • BGH fällt kein Urteil im Streit über Solarmodule als Anlageobjekte
  • Stromnetzbetreiber rüsten auf
Enerige & Management > E&M-Podcast - Neue Energie nach der Flut im Ahrtal
Quelle: E&M
E&M-PODCAST:
Neue Energie nach der Flut im Ahrtal
Die Flutkatastrophe im Ahrtal Mitte Juli hat über 133 Menschen das Leben gekostet, Häuser, Brücken und Straßen zerstört. Der Energieversorger EVM reaktiviert nun die Gasversorgung.
 
E&M-Reporter Volker Stephan hatte die Gelegenheit, fünf Wochen nach der zerstörerischen Flutnacht das Ahrtal zu besuchen. In Bad Neuenahr/Ahrweiler sprach er mit Vertretern des zuständigen Gasversorgers, der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) über die angerichteten Schäden. Mit den zerstörten Brücken, weggeschwemmten Häusern und Straßen wurden auch über 100 Kilometer Gasleitungen beschädigt.

Noch sind rund 12.000 Haushalte im Ahrtal ohne Strom und 6000 ohne Gasversorgung. Die EVM hat die dreifache Zahl der sonst üblichen Kollegen im Einsatz, um schnell Abhilfe zu schaffen. Doch die Aufgaben sind immens. Im Gespräch mit Marcelo Peerenboom, dem Pressesprecher der EVM-Gruppe, erfuhr der Energiefunk, wie der Energieversorger bis zum Winter Abhilfe schaffen will, damit niemand frieren muss.

Gesprächspartner:
  • Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der EVM-Gruppe
Hier geht es zum Podcast: Bitte auf das Bild klicken!
Quelle: E&M

Vierzehntäglich mittwochs bringt eine neue Folge des Energiefunks Fakten, Meinungen und Skurriles aus der Energiewelt. Neben dem Bericht steht die persönliche Meinung, der Aufruf, Ausbruch oder die plötzliche Einsicht der Energieakteure im Mittelpunkt. 

Dazu gehören Kurzinterviews aus Politik, Verbänden, Unternehmen oder Wissenschaft, Schlagzeilen der Woche, Trends, Entwicklungen, Prognosen zu aktuellen Prozessen in der Energiewelt und natürlich Meldungen aus der digitalen Welt. Auch das Kurzporträt eines Unternehmens oder innovativen Projekts wird aus aktuellem Anlass gezeichnet.

Wir nehmen die Macher der Energiewelt beim Wort. Ganz gleich ob Erfolgsmeldung oder Rückzugsgefecht, bei uns stehen Politiker, Unternehmer oder Forscher Rede und Antwort. Zündende Idee oder Schlag in Wasser? Entscheiden Sie selbst beim Zuhören. Oder schicken Sie uns Ihre Meinung zum Thema, reden Sie mit.

Warum E&M Energiefunk?

Hören ist manchmal leichter als Lesen. Es geht auch unterwegs oder beim Autofahren oder sogar im Dunkeln. Und Sie bekommen den Originalton. Keine gefilterten Berichte, sondern die Aussage pur. Als wären Sie dabei, sozusagen als „Ohrenzeuge“. Das kann Sie erheitern oder aufregen, den Kopf schütteln oder die Ohren spitzen lassen. Die Wahl liegt bei Ihnen − also reinhören!

Der E&M Energiefunk kann bei iTunes   , über Spotify   , auf SoundCloud sowie bei Deezer   und Google Play Music   und Amazon Alexa   oder per RSS-Feed   abonniert und angehört werden. Bei Google Play   gibt es ihn auch als App.
 
 

Susanne Harmsen
Redakteurin
+49 (0) 151 28207503
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 25.08.2021, 08:45 Uhr

Mehr zum Thema