• Beirat: Klimaneutrale Industrie nicht "überfördern"
  • Vattenfall schließt 2022 nur noch mit schwarzer Null ab
  • Gas- und Wärmekommission fordert Umsetzung ihres Rats
  • Stromtarife in Vorarlberg und Tirol erhöhen sich extrem
  • Weiterer Investor steigt bei Orcan Energy ein
  • Norwegische Wafer für Schweizer Solarmodule in Sachsen
  • Verbund beabsichtigt Lieferkooperation mit Masdar
  • Vestas entwickelt neues Recycling-Verfahren
  • Die effizientere Herstellung von Biokraftstoffen im Blick
  • Rekordverzögerung bei Windkraft-Genehmigungen an Land
Enerige & Management > Gas - Netzagentur: Gasversorgung war 2021 verlässlich
Quelle: Fotolia / WoGi
GAS:
Netzagentur: Gasversorgung war 2021 verlässlich
Im Jahr 2021 war die Versorgungssicherheit bei Erdgas verlässlich. Laut Bundesnetzagentur betrug die durchschnittliche Unterbrechung der Versorgung von Letztverbrauchern 2,18 Minuten.
 
Der Wert mit rund 2 Minuten liegt nach Angaben der Bundesnetzagentur leicht über dem langjährigen Mittel. Im Vorjahr 2020 wurde ein Wert von 1,09 Minuten erreicht. "Auch wenn die Dauer von Versorgungsunterbrechungen im Jahr 2021 zugenommen hat, ist die Gasversorgung in Deutschland weiter sehr zuverlässig," sagte Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur.

Ursache für den Anstieg der durchschnittlichen Unterbrechung seien vor allem Fremdeinwirkungen auf Gasleitungen bei baulichen Maßnahmen gewesen.
 

Marie Pfefferkorn / DJ
© 2023 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.07.2022, 13:25 Uhr

Mehr zum Thema