• Strom am langen Ende getrieben von CO2-Zertifikaten und Kohle
  • Habeck will Energiesparen in Amtsstuben anordnen
  • Aggressive Akquise in Bonn
  • Engere Kooperation für neue Dimension der Erdwärme
  • Geschäftsführung von EWE Trading wieder zweiköpfig
  • Erneuerbare helfen EnBW über Vertriebsverluste hinweg
  • Badischer Ökoenergie-Projektierer will expandieren
  • Millionenspritze für Stadtwerke Stuttgart
  • Importe aus Russland sinken und steigen gleichzeitig
  • Verbände nennen Bundesregierung "tatenlos" beim Energiesparen
FREITAG  12.08.2022
VERTRIEB:

Aggressive Akquise in Bonn

Unterschrift an der Haustür, Tränen am Stadtwerke-Telefon: Der kommunale Versorger in Bonn beschreibt die Maschen von Drückerkolonnen und deren Folgen. Und nennt einen Wettbewerber.
mehr
PERSONALIE:

Geschäftsführung von EWE Trading wieder zweiköpfig

Veränderung in der Geschäftsführung der EWE Trading in Bremen: Für den Ende September aus dem EWE-Konzern ausscheidenden Dirk Eichholz gibt es einen Nachfolger.
mehr
BILANZ:

Erneuerbare helfen EnBW über Vertriebsverluste hinweg

Der baden-württembergische Energiekonzern EnBW hat im ersten Halbjahr 2022 weniger verdient. Der Bereich erneuerbare Energien entwickelte sich allerdings positiv.
mehr
GAS:

Importe aus Russland sinken und steigen gleichzeitig

Der Handelsverkehr mit Russland ist im ersten Halbjahr infolge des Ukrainekrieges geschrumpft. Die Importe nach Deutschland sanken aber nur mengenmäßig.
mehr
EFFIZIENZ:

Verbände nennen Bundesregierung "tatenlos" beim Energiesparen

50 Tage vor der Heizperiode bescheinigen vier Verbände der Regierung Nichtstun, um die Gasnachfrage für Gebäudeheizung und Industriewärme massiv zu reduzieren.
mehr
DONNERSTAG  11.08.2022
GAS:

Gasspeicher-Füllstand hat erstes Speicherziel fast erreicht

Die deutschen Gasspeicher haben das erste Speicherziel von 75 Prozent fast erreicht.
mehr
RECHT:

Splittarife: Pforzheim unterliegt auch eine Instanz höher

Das von den Stadtwerken Pforzheim durchgeführte Splittung des Grundversorgungstarifs in Bestands- und Neukunden hat auch vor dem Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe keinen Bestand.
mehr
REGENERATIVE:

Erneuerbarenverband fürchtet Etikettenschwindel bei Gaszertifikaten

Das Bundeswirtschaftsministerium hat einen neuen Referentenentwurf eines Gesetzes zu Herkunftsnachweisen für Gas, Wasserstoff, Wärme und Kälte erarbeitet. Der BEE kritisiert diesen.
mehr
BILANZ:

RWE: Halbjahresgewinn wächst um 80 %

Insbesondere das „Kerngeschäft“ mit den Ökoenergien entwickelte sich gut. Auch die Gasumlage werde man nicht in Anspruch nehmen müssen.
mehr
GASNETZ:

Scholz wünscht sich Pipeline aus Spanien und Portugal

Beim Sommerpressegespräch in Berlin am 11. August plädierte Kanzler Olaf Scholz (SPD) für den Bau einer Gaspipeline von der Iberischen Halbinsel über Frankreich nach Mitteleuropa.
mehr
BILANZ:

Klassisches Motorengeschäft stützt Deutz

Trotz gestiegener Beschaffungskosten konnte der Kölner Antriebs- und Motorenhersteller Deutz sein Ergebnis im ersten Halbjahr verbessern. Zwei Service-Firmen wurden außerdem übernommen.
mehr
POLITIK:

Bundeskanzler kündigt weitere Energiekostenentlastungen an

Vor Journalisten in Berlin nahm SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz am 11. August Stellung zu aktuellen Fragen. Im Zentrum stand dabei die Krise der Energieversorgung durch den Ukrainekrieg.
mehr
PERSONALIE:

N-Ergie-Chef Hasler auf der Kippe

Der Vorstandsvorsitzende der Nürnberger N-Ergie, Josef Hasler, soll Medienberichten zufolge vor der Ablösung stehen. 
mehr
MITTWOCH  10.08.2022
RECHT:

Gasumlagen lassen viele Anwenderfragen offen

Energierechtsexpertinnen der Kanzlei Schalast aus Frankfurt/Main diskutierten in einem Webinar die Gaspreisumlage und die Speicherumlage, die ab diesem Herbst erhoben werden.
mehr
BILANZ:

Konzernüberschuss von Eon sinkt

Der Essener Energiekonzern hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 350 Mio. Euro weniger verdient als im ersten Halbjahr 2021. Das Ausstiegsdatum für „Isar 2“ steht – noch.
mehr
GAS:

Aufsehenerregende Aktion gegen LNG

Umweltaktivisten von Extinction Rebellion haben in mehreren Städten gegen den Import von verflüssigtem Erdgas (LNG) protestiert. In öffentlichen Brunnen färbten sie das Wasser grün.
mehr
BETEILIGUNG:

Neue Mitglieder im IT-Verband Edna

Die Initiative „evu+“ im Edna-Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation hat auf einen Schlag 48 neue Mitglieder bekommen.
mehr
KOHLE:

Europäisches Embargo für russische Kohle in Kraft

Der Verein der Kohlenimporteure (VDKi) versichert angesichts des ab 10. August geltenden EU-Einfuhrverbots für Kohle aus Russland, die Versorgung sei aus anderen Quellen gesichert.
mehr

zurück
1-18 von 1366
weiter