• Norddeutsche zeigen mehr Interesse an Energiefragen
  • GreenCom kauft Innogy-Start-up
  • Engie verkauft Kohlekraftwerke
  • Heine neuer Geschäftsführer bei Vattenfall Wärme Hamburg
  • Die Dekarbonisierung der energieintensiven Industrie ist machbar
  • Kosten der Energiewende bis 2025
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 25. April
  • Gas: Sinkende Temperaturen beflügeln
  • Strom: Day Ahead erholt sich weiter
  • EWE stellt die Weichen
Bild: Andrei Merkulov / Fotolia
EFFIZIENZ:
Neuer Service von MVV und ABB
Die Schweizer ABB und die Mannheimer MVV Energie bieten künftig gemeinsam Effizienz-Lösungen für Industriekunden an. Das haben beide Unternehmen auf der Hannover Messe mitgeteilt.
 
Die neue Servicelösung „Energy and Efficiency as a service“ des ABB-Konzerns und des Mannheimer Energiedienstleisters MVV ist modular aufgebaut und soll Industriebetrieben und Energieunternehmen helfen, ihre Effizienz zu verbessern, ihre CO2-Emissionen zu reduzieren sowie ihre Energiekosten zu senken.

Die Energieflüsse von Industrieanlagen und Energieinfrastrukturen werden dabei gemessen, hochauflösend und in Echtzeit verarbeitet und schließlich für virtuelle Kraftwerke optimiert, so die beiden Unternehmen. Die dafür entwickelte IT-Lösung nennt sich „ABB Ability Energy management for sites - OPTIMAX“.

Diese Bündelung und Poolbildung ermögliche die nahtlose Erhebung, Verwaltung und Übermittlung von Umweltdaten in Zusammenhang mit der Energienutzung und erlaube es den Nutzern, die betrieblichen Abläufe ihrer Erzeugungsanlagen, ihrer steuerbaren Verbraucher und Speicher zu automatisieren. Über das virtuelle Kraftwerk verknüpft MVV Flexibilitäten in Form von unterbrechbaren Verbrauchern und Energiespeichern intelligent mit dem Energiemarkt.

Zudem berät das Unternehmen bei der Umsetzung von Energieinfrastrukturmaßnahmen, beim Umgang mit regulatorischen Auflagen sowie bei der Planung, dem Bau und der Finanzierung des Betriebs von Kraftwerken.

„Wegen der steigenden Energiekosten, der zunehmend strengen Auflagen und des durch die Energiewende bedingten Strukturwandels sind Geschäftskunden auf ein Echtzeit-Management ihrer Energieinfrastruktur angewiesen“, sagt Kevin Kosisko, Managing Director Energy Industries bei ABB.

Der neue Service unterstütze bei der „Einführung neuer Energiegeschäftsmodelle und ermöglicht die Prüfung und Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette von Energiedienstleistungen, von der Beratung bis zum Betrieb“, ergänzte Joachim Hofmann, Geschäftsführer der MVV Enamic.

Die beiden Unternehmen unterzeichneten die Partnerschaftsvereinbarung offiziell auf der Hannover Messe.
 
Bei der Vertragsunterzeichnung in Hannover: (von links) Andre Martin, Abteilungsleiter MVV Enamic; Dr. Joachim Hofmann, Geschäftsführer MVV Enamic; Martin Schumacher, Mitglied des ABB-Vorstandes; Ralf Klöpfer, Vorstand MVV Energie; Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender der ABB AG; Markus John, Geschäftsführer Energieindustrien ABB; Marco Probst, Teamleiter Product Management MVV Enamic sowie Bruno Theimer, Leiter Vertrieb Power Generation & Water, Energy Industries
Bild: MVV Energie

 
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0)8152 9311-28
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 02.04.2019, 11:30 Uhr

Mehr zum Thema