• Strom zumeist fester, CO2 kaum verändert, Erdgas legt zu
  • Amprion allein für Korridor B verantwortlich
  • 10 Mio. Euro Förderung für 20 MW Elektrolyseur übergeben
  • Forscher prognostizieren extremere Wetterereignisse
  • IEA mahnt weitere politische Maßnahmen für Klimaneutralität 2050 an
  • BDEW bekräftigt Notwendigkeit des Ausbaus
  • Bund sieht kein erhöhtes Brandrisiko bei E-Autos
  • Greenpeace Energy kritisiert neue EU-Beihilfeleitlinien
  • Störungsmeldung per QR-Code
  • EnBW holt beim Ergebnis auf
Enerige & Management > Unternehmen - Industriepark kommt seiner " Zero-CO2-Strategy" ein Stück näher
Bild: Getec
UNTERNEHMEN:
Industriepark kommt seiner " Zero-CO2-Strategy" ein Stück näher
Der niederländische Industriepark Emmen erhält für seine Versorgung eine 8,2-MW-Photovoltaikanlage. Die Getec setzt als Betreiber langfristig auf eine „ Zero-CO2-Strategy“.
 
Insgesamt 21.000 Solar-Paneele mit einer Leistung von 8,2 MW werden in den nächsten Wochen auf den Dächern des „GETEC PARK.EMMEN“ installiert und die ansässigen Unternehmen, die vornehmlich in der Bio-Polymer- und Kunststoffindustrie tätig sind, mit „grüner“ Energie versorgen. Das teilte der Energiedienstleister Getec am 25. März mit.

Die Installation sowie das Monitoring der Solar-Paneele werden durch die Groenleven B.V. durchgeführt und vertraglich für die nächsten 15 Jahre vereinbart. Die Fertigstellung der Photovoltaik-Anlage soll Ende des zweiten Quartals 2021 erfolgen.
 
Mit der Errichtung der Photovoltaik-Anlage folge der Industriepark der Strategie, den Anteil fossiler Brennstoffe in den nächsten zehn Jahren um 50 Prozent zu reduzieren. „Unser langfristiges Ziel ist es, den Getec-Park Emmen klimaneutral zu machen und damit einen Leuchtturm für die Energiewende in Europa zu schaffen“, sagt Hendrik van der Ploeg, Geschäftsführer des Industrieparks.
 
Parallel plane Getec zudem eine Projektbeteiligung am Bau von Wasserstoff-Elektrolyseuren, die in Zukunft eine sukzessive Erhöhung der Beimischung von grünem Wasserstoff in die Energieerzeugung des Industrieparks denkbar machen.
 
Der deutsche Energiedienstleister Getec Heat & Power hatte im Jahr 2017 offiziell den Industriepark Emmtec Industry & Business Park im niederländischen Emmen von Nuon übernommen. Er ist mit 115 Hektar Fläche der zweitgrößte seiner Art in den Niederlanden. Produziert werden (Bio-)Polymere. Beschäftigt sind dort insgesamt rund 1.300 Menschen.
 

Heidi Roider
Redakteurin und Chefin vom Dienst
+49 (0) 8152 9311 28
eMail
facebook
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 25.03.2021, 11:42 Uhr

Mehr zum Thema