• EWI in Köln gibt sich neue Struktur
  • Turmhersteller Ambau ist insolvent
  • Sachsen-Anhalt fördert Ladeinfrastruktur weiter
  • Erneuerbare in neun EU-Ländern ohne Förderung rentabel
  • EU-Gelder für Südtirols E-Mobilitätsprojekt
  • Flexibler auf den Markt reagieren
  • Neue Batterieproduktion in Sachsen geplant
  • Steag rechnet für 2018 mit positivem Ergebnis
  • EU einigt sich auf schärfere Lkw-Grenzwerte
  • Inger Andersen wird neue Unep-Chefin
Bild: Fotolia.com, daboost
EMISSIONSHANDEL:
Schweizer Nationalrat für Linking mit EU-ETS
Der Schweizer Nationalrat hat für eine Verknüpfung des nationalen Emissionshandels mit dem EU-Emissionshandelssystem (EU-ETS) gestimmt.
 
Das Abkommen zur Verknüpfung des Schweizer Emissionshandelssystems mit dem Handelssystem der EU war im Nationalrat weitgehend unbestritten. Ziel sei es gewesen, dass nationale Emissionshandelssystem mit seinen derzeit eingebundenen 54 CO2-intensiven Unternehmen durch die Kopplung mit dem EU-ETS funktionsfähiger zu machen. Schweizer Unternehmen würden Zugang zu einem viel größeren Markt...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2019 Energie & Management GmbH
Dienstag, 04.12.2018, 11:19 Uhr