• Strom: Weiter hohe Preise
  • Gas: Kälte-Modus
  • Bundesregierung verabschiedet NABEG- Entwurf
  • Ehemaliger Geschäftsführer klagt gegen Abberufung
  • Müller als Vorstand in Trier bestätigt
  • Führungswechsel im ESB-Vertrieb
  • Wasserstoff soll Windkraftpotenzial erschließen
  • Neuer Großauftrag für Streetscooter
  • Südostlink-Gleichstromleitung nimmt weitere Hürde
  • Bundesnetzagentur muss wichtige Zahlen verschweigen
Bild: Fotolia.com, DeVIce
WINDKRAFT ONSHORE:
Höchstwert für Windausschreibungen an Land sinkt
Die Bundesnetzagentur hat den Höchstwert für die Ausschreibungen für Windenergie an Land im Jahr 2019 auf 6,20 Ct/kWh festgelegt – 0,1 Ct/kWh weniger als in diesem Jahr.
 
„Der Wert ist so gewählt, dass wirtschaftliche Gebote auch für weniger ertragreiche Standorte abgegeben werden können“, erklärte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, in einer Mitteilung. Bei dem Höchstwert handelt es sich um die maximale Vergütung, die ein Anlagenbetreiber erzielen kann. Ende des vergangenen Jahres hatte die Bundesnetzagentur den Höchstwert der...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2018 Energie & Management GmbH
Freitag, 30.11.2018, 14:12 Uhr