• Strom: Volatiler Day Ahead
  • Gas: Weitere Abschläge
  • Gasnetzbetreiber erhöhen Wasserstoffbeimischung
  • Monopolkommission für mehr Wettbewerb bei Ladesäulen und Windenergie
  • Naftogaz sichert sich Gaslieferungen
  • Mehr Nahverkehr - aber nicht zum Nulltarif
  • Freiburger Forscher für nationalen Emissionshandel
  • Vattenfall betreibt größte Power-to-Heat-Anlage Europas
  • Mercedes setzt auf CO2-neutrale Batteriezellen
  • Grüne im Bundestag wollen 40 Euro je t CO2 mit Sozialausgleich
MITTWOCH  18.09.2019
EMISSIONSHANDEL:

Freiburger Forscher für nationalen Emissionshandel

Das Centrum für Europäische Politik (CEP) in Freiburg hat sich in der Debatte um die Bepreisung von CO2 für einen nationalen Emissionshandel ausgesprochen.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Grüne im Bundestag wollen 40 Euro je t CO2 mit Sozialausgleich

Die Bundesregierung versage beim Klimaschutz, kritisiert die grüne Bundestagsfraktion. Statt an kleinen Stellschrauben zu drehen, sollte das Gesamtsystem reformiert werden.
mehr
EMISSIONSHANDEL:

Einheitlicher CO2-Preis gefordert

Verschiedene Unternehmen und Vereine haben sich für einen einheitlichen CO2-Preis über alle Sektoren ausgesprochen und bekommen dafür Rückenwind vom Kieler Institut für Weltwirtschaft.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Wohl nicht mehr als ein Startschuss

Die Bewertungen des Klimaschutzpakets fallen unterschiedlich aus. Das zeigt sich auch auf einer Tagung der Stiftung Umweltenergierecht in Würzburg.
mehr
STROMNETZ:

Tennet vor Kapitalmaßnahme

Der Netzbetreiber Tennet benötigt nach einer Mitteilung des niederländischen Finanzministeriums eine Kapitalerhöhung, um den Ausbau seines Übertragungsnetzes in Deutschland zu stemmen.
mehr
ÖSTERREICH:

Anzengruber: Österreich braucht CO2-Bepreisung

Die Vermeidung von CO2-Emissionen muss für die Wirtschaft attraktiver werden als der Kauf von Zertifikaten, betonte der Verbund-Chef zum Auftakt der Energy2050 in Fuschl.
mehr
BADEN-WÜRTTEMBERG:

Klimaschutzbericht fällt ernüchternd aus

Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat den Klimaschutz-Monitoring-Bericht für 2018 vorgelegt. Grünen-Umweltminister Franz Untersteller dazu: „Wir sind nicht auf dem richtigen Weg.“
mehr
STROMNETZ:

Ober sticht Unter

Mit der neuen Elektrizitäts-Binnenmarkt-Verordnung der EU muss die Bundesregierung Regelungen beim Einspeisemanagement und Redispatch ändern.
mehr
DIENSTAG  17.09.2019
STUDIE:

Deutsche Bank hält Ende der Braunkohle nicht für problemlos

Für die Deutsche Bank wirft der Braunkohleausstieg viele Fragen auf. Trotz der hohen Kosten sei es keineswegs sicher, dass in den betroffenen Regionen ein Strukturwandel gelingen kann.
mehr
PHOTOVOLTAIK:

Bayern will im Bundesrat Aufhebung des PV-Deckels

Die bayerische Staatsregierung beantragt am 20. September im Bundesrat, die Ausbaubegrenzung auf 52 GW Leistung für PV aufzuheben. Rheinland-Pfalz- und Schleswig-Holstein sind dafür.
mehr
EFFIZIENZ:

Höchste Zeit für Klimaschutz im Gebäudesektor

Vor der Sitzung des Klimakabinetts fordern die Klima-Allianz Deutschland und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) konkrete Schritte für die Energiewende im Gebäudesektor.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Spurlinien statt Symbole für die Energiewende gefordert

Kurz vor dem Klimakabinett am 20. September appellieren Dena und EWI, die Weichen in der Energiepolitik grundlegend neu zu stellen. Teilaspekte dürften nicht das Gesamtziel überdecken.
mehr
STUDIE:

Energy Watch Group sieht in Erdgas keine Alternative

Der Wechsel von Kohle und Erdöl auf Erdgas wird entgegen der vermittelten öffentlichen Darstellung laut einer Studie der Energy Watch Group keinen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
mehr
MONTAG  16.09.2019
KLIMASCHUTZ:

CDU favorisiert CO2-Zertifikatehandel im Klimakonzept

Die CDU hat am Montag, 16. September, ihr Klimaschutzkonzept beschlossen, in Vorbereitung der Kabinettsbeschlüsse Ende der Woche. Umstritten bleibt, wie CO2 bepreist werden soll.
mehr
POLITIK:

Verbände formulieren Erwartungen an das Klimapaket

Wie das Klimaschutzpaket der Bundesregierung aussehen wird, steht frühestens am 20. September fest, wenn das Klimakabinett tagt. Schon jetzt bringen sich aber Verbände in Position. 
mehr
BELGIEN:

Strompreis-Rabatt für Industrie ist rechtens

Energieintensive Unternehmen in Belgien brauchen sich finanziell nur noch eingeschränkt an der Förderung der erneuerbaren Energien beteiligen.
mehr
WÄRME:

Berliner Kohleausstieg schon bis 2030 geplant

Die ambitionierten Klimaschutzziele des Landes und des Energieversorgers Vattenfall sehen vor, nach dem Stop der Braunkohleverbrennung vor zwei Jahren nun auch Steinkohle zu ersetzen.
mehr
TSCHECHISCHE REPUBLIK:

EU hilft Tschechien bei Netz-Modernisierung

Tschechien erhält aus dem Regionalfonds der EU 46 Mio. Euro zur Modernisierung seines Elektrizitätsübertragungsnetzes.
mehr

zurück
1-18 von 1021
weiter