• Rheinland-Pfalz setzt auf Wasserstoff-Motor
  • Wie Netzentgelte transparenter werden können
  • Belectric errichtet Solaranlage für Vollhybrid-Kraftwerk
  • KI sorgt für optimierten Mobilfunk jenseits von 5G
  • Konjunktur und Klimaschutz nach Corona verbinden
  • Kommunen und Bürger sollen von Windkraft profitieren
  • BEE will Transformation der Wirtschaft zur Dekarbonisierung
  • Nord Stream 2 unterliegt in erster Instanz
  • Richtige KWK-Planung für Wohngebäude
  • Strom im Osten Deutschlands erstmals günstiger
MONTAG  25.05.2020
POLITIK:

Konjunktur und Klimaschutz nach Corona verbinden

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) hat sich dafür ausgesprochen, im Zuge des geplanten Konjunkturprogramms den Klimaschutz voranzubringen mit mehr erneuerbaren Energieanlagen.
mehr
WINDKRAFT ONSHORE:

Kommunen und Bürger sollen von Windkraft profitieren

Über vergünstigte Stromtarife sollen Kommunen und Bürger an der Windenergie beteiligt werden. Das schlägt die Anwaltskanzlei Becker Büttner Held (BBH) in einem Gutachten vor.
mehr
VERBÄNDE:

BEE will Transformation der Wirtschaft zur Dekarbonisierung

Für den Wirtschaftsaufschwung nach der Corona-Krise fordert der BEE ein auf Nachhaltigkeit ausgelegtes Konjunkturprogramm. Dies stärke Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit.
mehr
FREITAG  22.05.2020
REGENERATIVE:

Erneuerbare ohne Förderung

Für viele Wind- und Solaranlagen bricht in den nächsten Jahren eine neue Ära an: Sie müssen ohne staatliche Unterstützung auskommen. Neue Vorschriften sind bislang nicht geplant.
mehr
STUDIEN:

Wirtschaftsweise empfehlen Energiepreisreform

Die fünf Wirtschaftsweisen empfehlen der Bundesregierung zur Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise eine Energiepreisreform, raten aber von einer Autokaufprämie ab.
mehr
KOHLEKRAFTWERKE:

Steinkohle-Betreiber wollen Hilfe für Umrüstung

Anlässlich einer Anhörung am Montag, 25. Mai, im Bundestag hat eine Koalition von Kraftwerksbetreibern einen offenen Brief an die Regierung geschickt. Darin fordern sie Hilfen ein.
mehr
EUROPAEISCHE UNION:

Energiewende besteht Corona-Test

Die EU-Kommission setzt bei der Reduzierung der CO2-Emissionen in der Industrie weiter auf den Einsatz von sauberem Wasserstoff.
mehr
MITTWOCH  20.05.2020
KLIMASCHUTZ:

UBA empfiehlt stärkere Senkung der EEG-Umlage

In der Corona-Krise hat das UBA empfohlen, die EEG-Umlage eher und stärker als geplant zu senken. Die Förderung für erneuerbare Erzeuger von vor 2017 könnte aus Steuern bezahlt werden.
mehr
POLITIK:

Kabinett beschließt CO2-Preis und EEG-Umlagenentlastung

Das Bundeskabinett hat am 20. Mai den auf Drängen der Grünen erhöhten CO2-Preis auf Brennstoffemissionen beschlossen. Die Einnahmen daraus sollen die EEG-Umlage im Strompreis senken.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Corona-Krise senkt Treibhausgas-Ausstoß erheblich

Die Corona-Einschränkungen haben den weltweiten CO2-Ausstoß um rund ein Sechstel gesenkt. Die stärksten Rückgänge gab es nach einer Studie in den Bereichen Verkehr und Produktion.
mehr
MOBILITÄT:

Flüssigkraftstoffe haben eine erneuerbare Zukunft

In einem Positionspapier beschreiben Experten des Fraunhofer-Instituts Umsicht die „Kraftstoffe der Zukunft“. Danach werden Flüssigkraftstoffe mit hoher Energiedichte weiter benötigt.
mehr
DIENSTAG  19.05.2020
STROMNETZ:

Bund erwägt Beteiligung an Tennet

Deutschland und die Niederlande unterzeichneten eine Absichtserklärung über die weitere Energiezusammenarbeit im Stromnetzbereich. Anlass sind hohe Investitionen bei Tennet.
mehr
VERBÄNDE:

BKWK kritisiert Entwurf zur Erneuerbare-Energien-Verordnung

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung kritisiert den Referentenentwurf des BMWi zur Umverteilung der Einnahmen aus der CO2-Steuer ab 2021 ins EEG-Konto als „hektische Änderung“.
mehr
EFFIZIENZ:

Impulse für Konjunktur und Dekarbonisierung

Zahlreiche Verbände haben gemeinsam Handlungsempfehlungen vorgelegt, wie mit der Förderung der kommunalen Wärmewende Konjunkturprogramm und CO2-Reduktion verknüpft werden können.
mehr
REGENERATIVE:

Ökostromkompromiss der Koalition schnell umsetzen

Länder und Verbände fordern nach der gestrigen Ankündigung zur Einigung der Koalition über Windradabstände und Aufhebung des Solardeckels die schnelle Umsetzung in Gesetze.
mehr
BERATER:

Stadt- und Netzentwicklung enger verzahnen

Auf kommunale Energieversorger kommen nach Erkenntnissen von Unternehmensberatern neue Aufgaben zu, für die ihre lokale Kompetenz gefragt ist.
mehr
MONTAG  18.05.2020
REGENERATIVE:

Politik einigt sich auf Streichung des Solardeckels

Der monatelange Streit in der Regierungskoalition, der den Mindestabstand von Windrädern zu Wohnhäusern zur Bedingung für die Anhebung des PV-Ausbaus machte, scheint endlich beigelegt.
mehr
KLIMASCHUTZ:

Der Wärmesektor wird vernachlässigt

Mit mehr als 50 % Anteil am Endenergieverbrauch hat die Wärmeerzeugung eine große Hebelwirkung für CO2-Einsparungen. Aber weder Deutschland noch Großbritannien machen genug dafür.
mehr

zurück
1-18 von 1057
weiter