• Gas: Preise geben weiter nach
  • Lösungen für mehr Transparenz im Netz
  • Dinslaken goes China
  • Startschuss für kostenlose "E-Dorfautos" im Hunsrück
  • Neues Heizkraftwerk für Oberhausen
  • Skandinavische Strombörse verkauft
  • Strom: Weiter nach unten
  • EU klassifiziert Nachhaltigkeit von Anlageprodukten
  • Irena fordert mehr Erneuerbaren-Ausbau von den Staaten
  • EWE hat neuen Anteilseigner
Enerige & Management > Gaskraftwerke - Zweiter Auftrag für GE-Turbine GT 26 HE
Bild: Fotolia.com, Ralf Urner
GASKRAFTWERKE:
Zweiter Auftrag für GE-Turbine GT 26 HE
Der Kraftwerksbauer GE hat einen weiteren Auftrag für die Anpassung seiner Gasturbinen GT 26 erhalten. Das Upgrade erhöht die Effizienz der Anlage.
 
GE hat einen zweiten Auftrag für die Aufrüstung seiner Gasturbine GT 26 im englischen Kraftwerk Shoreham in der Nähe von Brighton vom Kraftwerkbetreiber Drax eingesammelt. Aus der Gasturbine GT 26 machen die Ingenieure nun bis 2021 eine GT 26 HE, wobei das HE für High Efficiency steht.

Die Aufrüstung erhöht zum einen den Wirkungsgrad der Turbine um etwa 2,5 %. Laut GE lassen sich dadurch Millionen Euro an Brennstoffkosten sparen. Zum anderen wird durch das Upgrade generell die Leistung der 420-MW-Anlagen um mehr als 40 MW erhöht. Zudem muss die Turbine nicht mehr so oft gewartet werden, was ebenfalls Kosten spart.

Die deutsche Uniper ist der erste Kraftwerksbetreiber, der das Upgrade für seine Maschinen einsetzte. Am Standort Enfield in London ist seit Anfang des Jahres eine GT 26 HE im Einsatz. Uniper zeigt sich von der neuen Technik überzeugt. Von einem „bahnbrechenden GT-26-HE-Upgrade von GE“, sprach Eckhardt Rümmler, Chief Operating Officer bei Uniper SE bei der Vorstellung der Anlage im vergangenen Jahr.

GE sieht großes Potenzial für weitere Angebote. Weltweit sind etwa 100 GT-26-Turbinen im Einsatz mit einer Gesamtleistung von 36 000 MW. Bei der GT 26 handelt es sich um eine Hochleistungsturbine, die auch in deutschen Gas- und Dampfkraftwerken im Einsatz ist. Sie wurde in den 1990er-Jahren vom Kraftwerkshersteller Alstom entwickelt, der 2015 von GE übernommen wurde.
 
Die Gasturbine GT 26 HE 
Bild: GE




 
 

Stefan Sagmeister
Chefredakteur
+49 (0) 8152 9311 33
eMail
facebook
© 2019 Energie & Management GmbH
Montag, 14.10.2019, 15:51 Uhr

Mehr zum Thema