• Gas: Die Preise halten sich
  • Strom: Day Ahead und Cal 21 im leichten Sinkflug
  • Biomethan aus der Nachbarschaft
  • Netzbetreiber melden gelungenen Kaskadenprozess
  • Nach sechs Wochen: Geschäftsführer muss gehen
  • Mittelachse in Schleswig-Holstein für sieben Mal mehr Ökostrom
  • 100.000 Erdgasgeräte angepasst
  • Baywa Re untersucht Wasserstoff-Potenzial für Solarpark
  • Laden mit Tempo und Komfort
  • Wasserstoffschiffe sollen Erdölfeld versorgen
EMISSIONSHANDEL:
Zertifikate-Extragewinn übersteigt Investitionen
Die Gewinne der fünf größten deutschen Stromerzeuger RWE, Eon, Vattenfall, EnBW und Steag aus dem Emissionshandel summieren sich von 2005 bis 2012 auf 31 bis 64 Mrd. Euro, schätzt der WWF Deutschland.
 
Die Kraftwerksbetreiber erzielten diese Extragewinne, weil sie in den ersten beiden Handelsperioden die für den Betrieb ihrer Anlagen benötigten CO2-Zertifikate weitgehend kostenlos erhalten, den Marktwert der Zertifikate aber in ihre Stromverkaufspreise vollständig einrechnen würden, erläuterte die WWF-Expertin Regine Günther am 15. Februar vor der Presse in Berlin. Der errechnete Betrag...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 2.98
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 16.02.2006, 12:25 Uhr