• Schwache regenerative Erzeugung zieht die Strompreise hoch
  • Der Energieversorger ist ein Youtuber
  • Österreich beschließt EAG-Novelle
  • Beim Solarstrom steigt Berlin in die erste Liga der Öko-Stadien auf
  • Verbände geben Ratschläge zum Energieministertreffen
  • Batteriezüge sollen Dieselloks ablösen
  • Bundesnetzagentur konsultiert Kraftwerks- und Speicherbetreiber
  • Forscher nehmen Lithium-Schwefel-Batterien ins Visier
  • Konstanzer zeigen großes Interesse an Solarprojekten
  • Neue Software macht Turbinen effizienter
WASSERSTOFF:
Zehn Steine auf dem Weg in Wasserstoff-Energiewirtschaft
Was ist nötig, um den Umstieg auf eine Energiewirtschaft mit Wasserstoff zu realisieren? Prof. Carl-Jochen Winter stellt Bau- und Stolpersteine auf dem Weg in die Energiezukunft vor; wir bringen die wichtigsten Auszüge.
 
1. Die nationale "Energie" Deutschland ist energetisch in eine geradezu lebensgefährliche Situation geraten: Mehr als drei Viertel des Primärenergiebedarfs des Landes müssen durch Importe gedeckt werden - mit wachsender Tendenz: 100 % des Urans kommen aus dem Ausland, 60 % der Steinkohle, fast 100 % des Mineralöls, 84 % des Erdgases. Deutschland besitzt Braunkohle und nutzt...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2022 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 06.03.2008, 14:50 Uhr