• Amazon kauft über Tausend Erdgas-Lkw
  • Marktpreise rutschen ab
  • Koalitionsvertrag reicht noch nicht für Verkehrswende
  • Wichtiger Meilenstein für Energiewende-Projekt
  • München plant energiewirtschaftliche "Revolution"
  • Millionen für ostdeutsche Kommunen
  • Experten: Keine Wärmewende ohne Wasserstoff
  • Ökostrom-Verordnung entlastet Endkunden
  • Schlechtes Gefühl im E-Auto
  • Elektrisch in die Regionalbahnzukunft
Enerige & Management > Gas - Wintershall: erfolgreich an der Quelle
Bild: Fotolia.com, WoGi
GAS:
Wintershall: erfolgreich an der Quelle
Der größte deutsche Gasförderer Wintershall sieht seine Zusammenarbeit mit dem russischen Gazprom-Konzern im Moment nicht durch die Ukraine-Russland-Krise beeinträchtigt, appelliert aber an die Politik, solche Partnerschaften nicht aufs Spiel zu setzen.
 
Die BASF-Tochter Wintershall SE hält an ihrem Wachstumskurs im internationalen Geschäft mit Exploration und Produktion (E&P) von Öl und Gas fest und hofft auch dafür auf eine rasche politische Lösung des Konflikts zwischen der Ukraine und Russland um den künftigen Status der Halbinsel Krim. „Die Situation kann nur im politischen Dialog gelöst werden“, sagte Unternehmenschef...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2021 Energie & Management GmbH
Donnerstag, 13.03.2014, 17:56 Uhr