• Strom: Negative Preise
  • Gas: bleibt billig
  • SPD überrascht mit Kohleausstiegs-Plan
  • Mit Flexibilität gegen Netzengpässe
  • Blockchain bringt Energielösung besonderen Nutzen
  • Studie zur Verkehrswende sieht wichtige Rolle für Stadtwerke
  • Eon errichtet Europas größte PV-Dachanlage
  • Uniper gibt Braunkohleverstromung in Europa auf
  • Tecklenburger Land baut Lorawan-Netz
  • Milliarden für den Klimaschutz
Enerige & Management > Energiekongress - Wingas-Chef stellt Elektrifizierung infrage
Bild: E&M
ENERGIEKONGRESS:
Wingas-Chef stellt Elektrifizierung infrage
„Wir werden die Klimaziele 2020 krachend verfehlen“, so die Ansicht von Ludwig Möhring, Vertriebsgeschäftsführer der Wingas aus Kassel. Er plädiert für einen ernsthaften Klimaschutz.
 
„Mitnichten sind wir beim Klimaschutz da, wo wir stehen sollten“, sagte Möhring in München auf dem Energiekongress. Der Wingas-Chef hielt einen Vortrag zum Thema „Potenziale von Erdgas nutzen“. Er wies darauf hin, dass Deutschland seit Beginn der Energiewende keine nennenswerten CO2-Reduzierungen erzielt hat, und plädierte aus diesem Grund dafür, den Klimaschutz wieder...

 
Möchten Sie diese und weitere Nachrichten lesen?
 
 
Testen Sie E&M powernews
kostenlos und unverbindlich
  • Zwei Wochen kostenfreier Zugang
  • Zugang auf stündlich aktualisierte Nachrichten mit Prognose- und Marktdaten
  • + einmal täglich E&M daily
  • + zwei Ausgaben der Zeitung E&M
  • ohne automatische Verlängerung
 
Jetzt kostenlos testen
 
Login für Kunden
 

Kaufen Sie den Artikel
  • erhalten Sie sofort diesen redaktionellen Beitrag für nur € 8.93
 
JETZT ARTIKEL KAUFEN
Mehr zum Thema

 
Haben Sie Interesse an Content oder Mehrfachzugängen für Ihr Unternehmen?
 
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen zur Nutzung von E&M-Inhalten oder den verschiedenen Abonnement-Paketen haben.
Das E&M-Vertriebsteam freut sich unter Tel. 08152 / 93 11-77 oder unter  vertrieb@energie-und-management.de über Ihre Anfrage.
 
WEITERE INFORMATIONEN
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 05.09.2017, 16:21 Uhr