• Weltweiter Erdölverbrauch in den Jahren 1968 bis 2018
  • Zusammenfassung der deutschen Tagesmeldungen vom 17. September
  • Strom: Day Ahead verteuert sich leicht
  • Gas: Preisschock bleibt aus
  • Auf dem Weg zur Interoperabilität
  • Französisches Netz soll für 50% Erneuerbare bis 2035 fit gemacht werden
  • Enervie-Chef bestätigt
  • EVBox integriert EEBus in Ladesäulen
  • MaKo 2020 als Cloud-Dienstleistung
  • Preiserhöhung in Energiespartipps verpackt
Enerige & Management > Windkraft - Windmesse in Husum wegen Sturm abgeblasen
Bild: AN Windenergie
WINDKRAFT:
Windmesse in Husum wegen Sturm abgeblasen
Die Hallen auf der Windmesse in Husum wurden am 13. September wegen eines Sturms geschlossen.
 
Novum in der Geschichte der Husumer Windenergiemesse, die bereits seit 1989 an der Westküste stattfindet: Wegen einer Sturmwarnung mussten am späten Vormittag des 13. Septembers alle Aussteller und Besucher die vier Leichtbauhallen auf dem Messegelände verlassen. Die Standsicherheit der Zelthallen ist nach Veranstalterangaben nur bis Windstärke 8 gewährleistet.

Um 14.15 Uhr kam die Entscheidung: Da die Wetterprognosen für die nächsten Stunden noch mehr Wind vorhersagen, hat die Messe Husum aus Sicherheitsgründen entschieden, die Husum Wind für diesen Tag vorzeitig zu beenden. Was ein Novum in der Geschichte von deutschen Windenergiemessen ist: Erstmals ist ein solcher Branchentreff wegen zu viel Wind, sprich wegen zu hohen Windgeschwindigkeiten, abgebrochen worden. Unklar ist, wann die Hallen wieder geöffnet werden, der Veranstalter hofft am kommenden Tag. Die Messe geht noch bis 15. September. 

Kleine Petitesse am Rande: Am Eröffnungstag hatte Messe-Geschäftsführer Peter Becker noch mit dem Slogan „Wir können Wind“ für den Messestandort in Nordfriesland geworben. An der Westküste wehe eine „steife Brise“, deshalb mache eine Windmesse insbesondere in Husum Sinn. Dass Sturmtief Sebastian den Messebetrieb im wahrsten Sinne des Worte so durcheinander wirbelt, konnte Becker am Eröffnungstag nicht absehen.
 

Ralf Köpke
© 2019 Energie & Management GmbH
Mittwoch, 13.09.2017, 13:33 Uhr

Mehr zum Thema