• Strom: Day Ahead weiterhin billig
  • Gas: Leichte Erholung bei niedrigen Preisen
  • Durchstarten mit EWE Go
  • "Ein verlorenes Jahr für die Energiewende"
  • Infraserv Höchst handelt automatisch
  • Mehr Flexibilität in der Zellproduktion
  • Neuer Chef bei Karlsruhe Netzservice
  • Hybride USV für sichere und netzschonende Stromversorgung
  • Start für die Initiative "Wirtschaft pro Klima"
  • Schulze will Wasserstoff-Wirtschaft mit Quote ankurbeln
Enerige & Management > Statistik - Windkraft steht vor neuem Höhenflug
Bild: Fotolia.com, 3Dmask
STATISTIK:
Windkraft steht vor neuem Höhenflug
Asien wird Europa als weltweit wichtigsten Windenergiemarkt ablösen, besagt eine neue Studie von Global Wind Energy Council und Greenpeace International.
 
Für dieses Jahr rechnet der Global Wind Energy Council (GWEC) mit einer weltweit installierten Windkraftleistung von mindestens 47 000 MW. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wäre das ein Plus von 34 %. Allerdings erlebte die Windbranche 2013 erstmals seit 20 Jahren ein krasses Minus-Jahr. Da der US-Windmarkt abstürzte, betrug die neu installierte Windleistung laut dem jüngstem Global Wind Report 35 300 MW.

Für dieses Jahr erwarten die GWEC-Experten eine Erholung des US-Windmarktes, da bis Ende 2015 die wichtige Steuergutschrift production tax credit gesichert ist. Da in China, dem weltweit größten Einzelmarkt der Windbranche, keine Einbrüche zu erwarten sind und in Ländern wie Kanada und Brasilien neue Rekordinstallation erwartet werden, fasste GWEC-Generalsekretär Steve Sawyer seine Erwartungen für 2014 so zusammen: „Der weltweite Windmarkt ist wieder zurück in der Spur“.

Auch für die kommenden Jahre bis 2018 erwartet Sawyer ein Plus beim Windkraftausbau. Allerdings sind die Zeiten von jährlichen Zuwachsraten zwischen 20 und 25 %, die in der Windbranche vor Ausbruch der Wirtschafts- und Finanzkrise im Jahr 2008 üblich waren, vorbei: Das Plus wird nach der GWEC-Schätzung zwischen 12 und 14 % liegen.

Bis Ende 2018 erwartet der weltweit tätige Windenergieverband eine installierte Windkraftleistung von knapp 600 000 MW, Ende vergangenen Jahres summierte sich die Windkraftleistung auf gut 318 000 MW. Deutschland wird nach der GWEC-Prognose weiterhin zu den Top drei der größten Windenergiemärkten zählen. Der mit Abstand größte Markt bleibt China. In diesem Jahr, so GWEC-Erwartung, wird das Reich der Mitte die Marke von 100 000 MW überschreiten.
 

Ralf Köpke
© 2020 Energie & Management GmbH
Dienstag, 21.10.2014, 14:34 Uhr

Mehr zum Thema